fbpx

POL-K: 190813-2-K/BAB Vier Familienmitglieder nach Überschlag schwerverletzt

51

Köln (ots) – Während der Unfallaufnahme: Audifahrer nutzt Rettungsgasse am Stau vorbei

Am Dienstagnachmittag (13. August) zog sich eine Familie (46 Vater, 38 Mutter, 18 Tochter, 11 Sohn) bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 4 in Höhe Frechen-Nord schwere Verletzungen zu. Nach ersten Erkenntnissen war der 46-jährige Fordfahrer in Richtung Köln unterwegs, als er in Höhe der Anschlussstelle auf einen Sattelzug auffuhr und sich überschlug. Während der Unfallaufnahme stoppten die Beamten einen Audifahrer (36), der durch die Rettungsgasse bis zur Unfallstelle vorgefahren war.

Gegen 16.15 Uhr soll nach Zeugenaussagen der Lastkraftfahrer (39) vor dem Zusammenstoß vom Fahrstreifen auf die mittlere Spur gewechselt haben. Der Ford schleuderte nach links gegen die Betonschrammwand, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Nach kurzzeitiger Vollsperrung leiteten die Autobahnpolizisten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

Den 36-Mietwagenfahrer, der die Rettungsgasse genutzt hatte, erwartet nun ein Bußgeldverfahren. (ph)



Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw


Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: