Korosec: „Die Hacklerregelung war eine unfaire Lösung“

Seniorenbund-Präsidentin kritisiert, dass fast nur Männer mit hohen Pensionen profitiert haben. Der Frühstarterbonus komme besonders Frauen und Menschen mit niedrigen Pensionen zugute.

Wien (OTS) – „Wir haben die abschlagsfreie Frühpension stets als unfaire Lösung kritisiert, von der praktisch nur Männer mit einer bereits hohen Pension profitieren. Die SPÖ mit Sozialminister Rudolf Hundstorfer hat dieses System aus gutem Grund gemeinsam mit der ÖVP abgeschafft und ab 2014 ein Bonus-Malus-System eingesetzt“, erinnert Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec.

„Die SPÖ hat gemeinsam mit der FPÖ 2019 eine Kehrtwende vollzogen und dieses Prinzip zwecks Stimmenfangs kurz vor der Wahl gebrochen. Wohlwissentlich um die großen Schwächen der Hacklerregelung: Nämlich, dass Grundwehr- und Zivildienstzeiten nicht angerechnet werden, Polizisten ausgeschlossen sind und – das ist das Schlimmste – beinahe alle Frauen“, ärgert sich Korosec. Denn Frauen haben ein niedrigeres Pensionsantrittsalter und bekommen wegen Kindererziehung und der Pflege von Angehörigen kaum die nötigen 45 Beitragsjahre zusammen. Korosec erinnert daran, dass im ersten Halbjahr 2020 neben mehr als 7.000 Männern eine einzige Frau die Hacklerregelung in Anspruch genommen hat.

„Das SPÖ-FPÖ-System stützt nur die hohen Pensionen und öffnet die Einkommensschere weiter“, betont Korosec. Für sie ist die heutige Abschaffung der Abschlagsfreiheit ein wichtiger Schritt. „Die Bundesregierung korrigiert damit einen rot-blauen Fehler, der dem Ziel, das faktische an das gesetzliche Pensionsalter anzugleichen, zuwidergelaufen ist. Wer trotzdem früher in Pension gehen möchte, kann dies weiterhin tun, aber mit Abschlägen. Nur diese klare Linie ist den früheren Jahrgängen gegenüber fair, die Abschläge bei der Frühpension in Kauf genommen haben“, betont Korosec.

Gleichzeitig schafft die Bundesregierung mit dem Frühstarterbonus ein neues Instrument im Kampf gegen Altersarmut. Dabei wird die Pension für jedes Monat, das man bis zum 20. Geburtstag gearbeitet hat, um einen Euro erhöht. „Im Gegensatz zu den rund 10.000 Männern mit überdurchschnittlich hohen Pensionen, die die Hacklerregelung betroffen hat, profitieren vom Frühstarterbonus rund 60.000 Menschen und darunter besonders Bezieherinnen und Bezieher kleiner Pensionen und viele Frauen“, so Korosec abschließend.

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Alexander Maurer
Pressesprecher
+43 664/ 859 29 18
amaurer@seniorenbund.at
https://www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: