SWV NÖ-Schaden: „Kleinunternehmen sind wichtiger als der neue Arbeitsminister denkt“

Kocher sollte wissen, dass mehr als ein Drittel aller Beschäftigten in Kleinst- und Kleinbetrieben arbeitet.

St. Pölten (OTS) – Kein Verständnis für die höchst fragwürdigen Aussagen von Arbeitsminister Kocher über die arbeitsmarktpolitische Bedeutung von Kleinst- und Kleinbetrieben hat Thomas Schaden, der Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes (SWV) NÖ:
„Kocher erwartet für dieses Jahr mehr Insolvenzen, die vor allem diese Betriebe betreffen, sagt aber im selben Atemzug, dass diese nicht ‚so arbeitsmarktrelevant‘ sind, dass es riesige Zuwächse bei den Arbeitslosenzahlen geben wird. Er vergisst dabei aber, dass mehr als ein Drittel der unselbstständig Erwerbstätigen in Kleinst- und Kleinbetrieben beschäftigt sind. Das ist ein denkbar schlechter Einstieg für einen Minister, der ein anerkannter Wirtschaftswissenschaftler ist.“
„Statt die Bedeutung dieser Betriebe zu relativieren, zu denen auch die Einpersonenunternehmen gehören, sollte die Regierung besser effektivere Maßnahmen zur Unterstützung der Kleinst- und Kleinbetriebe setzen. Sie sind völlig unverschuldet in diese Situation geraten. Was oft nicht funktioniert, sind die Unterstützungsmaßnahmen der Regierung.“
„Die Kleinst- und Kleinbetriebe sind in ihrer Gesamtheit einer der wichtigsten Arbeitgeber, bilden zahlreiche Lehrlinge aus und sind in vielen Regionen bedeutende Nahversorger, Produzenten und Dienstleister. Und vor allem stehen hinter diesen Unternehmen Menschen und ihre Familien. Sie wollen auch als solche gesehen werden und nicht nur Zahlen in einer wissenschaftlichen Statistik sein. Wenn diese Regierung schon Probleme für diese Betriebe sieht, dann muss sie eben einfach mehr für sie tun.“

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Niederösterreich (SWV NÖ), 3100 St. Pölten, Niederösterreich-Ring 1a
02742 2255 444; 0664 4118394
noe@wirtschaftsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: