VP-Gerstl ad Wiener Stadt-RH-Bericht: Regierungsbeteiligung der NEOS lässt jegliche Versprechen nach mehr Transparenz vermissen

Umgehende Umsetzung der Wahlversprechen unausweichlich, um letzten Funken an Glaubwürdigkeit zu bewahren

Wien (OTS/ÖVP-PK) – „Als Oppositionspartei haben die NEOS jede Gelegenheit genutzt, um Transparenz zu predigen. Kaum in Regierungsverantwortung wurden jegliche Wahlversprechen nach mehr Transparenz scheinbar über Bord geworfen. Leider bestätigt sich nun der Anfangsverdacht, dass die NEOS als Erfüllungsgehilfe der SPÖ alle intransparenten Vorgänge in der Stadt Wien mittragen. Es wird immer deutlicher, dass die NEOS mittlerweile jede Glaubwürdigkeit verloren haben und die versprochene Veränderung bereits zum jetzigen Zeitpunkt als leeres Versprechen eingestuft werden muss“, äußert sich der ÖVP-Nationalratsabgeordnete Wolfgang Gerstl.

„Anstatt auf Bundesebene andauernd nach mehr Transparenz zu schreien, die Regierung ständig mit haltlosen Vorwürfen zu konfrontieren und die politischen Mitbewerber anzupatzen, wäre es dringend an der Zeit, endlich für Transparenz im eigenen Wirkungsbereich zu sorgen. Man muss sich schon die Frage stellen, ob die NEOS überhaupt ein Interesse daran haben, den intransparenten Saustall in Wien endlich aufzuräumen“, so Gerstl abschließend.

(Schluss)

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: