SOZ-Sekretariat und TCSA veranstalten gemeinsam „National Data Brain“-Gipfel

Peking (ots/PRNewswire) – Am Nachmittag des 12. Januar 2021 lud das Sekretariat der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) zusammen mit Shenzhen Thousand Cities Strategic Algorithms (TCSA) zu einem Vortrag im SOZ-Sekretariat in Peking. Das Thema war „National Data Brain: Driving Societal Stability and Economic Revitalization“ (National Data Brain: Gesellschaftliche Stabilität und wirtschaftliche Revitalisierung fördern). Diese Konferenz war Teil der Feiern zum 20. Jahrestag der Gründung der SOZ.

Die Eröffnungsrede hielt SOZ-Generalsekretär Vladimir Norov. Norov sagte, dass die Führer der SOZ-Mitgliedsstaaten gemeinsame Anstrengungen unternehmen, um einen effektiven Finanzmechanismus im Rahmen der Organisation aufzubauen, der zur Förderung einer innovativen wirtschaftlichen Entwicklung beitragen soll. Ein besseres Verständnis der Arbeit und Ideen der TCSA könnte dabei helfen, mit modernen innovativen Technologien eine stärkere finanzielle Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Diese Konferenz solle eine technologische Strategie zur Verbesserung der digitalen Governance aller Nationen, die Verbesserung der monetären Datensysteme der Zentralbanken und die Entwicklung verschiedener makroökonomischer digitaler Governance-Tools liefern. Norov drückte auch seine Hoffnung aus, dass die Konferenz den Aufbau von sogenannten „National Data Brains“ in verschiedenen Ländern beschleunigen würde. Das Ziel sei die Förderung von gesellschaftlicher Stabilität und wirtschaftliche Revitalisierung, der Aufbau einer solideren und wettbewerbsfähigeren Devisenstrategie der Zentralbank sowie die Förderung des Wohlstands aller SOZ-Staaten und die kontinuierliche Erhöhung des Lebensstandards der Bevölkerung.

Im Anschluss an den Generalsekretär hielt Adkins Zheng, Vorsitzender von TCSA, eine Rede zum Thema: Ein zukunftsweisendes Konzept: der Aufbau von „National Data Brains“. Zu Beginn bedankte sich Adkins Zheng für die Anerkennung und Unterstützung durch die SOZ und stellte sein Unternehmen vor. TCSA ist ein Beratungsunternehmen, das Zentralregierungen bei der Etablierung digitalisierter nationaler makroökonomischer Systeme durch den Aufbau von National Data Brains unterstützt und das mit Zentralregierungen kooperiert, um eine nachhaltige datengetriebene Wirtschaftsentwicklung zu fördern.

In seiner Rede ging Zheng detailliert auf den Prozess ein, mit dem National Data Brains umgesetzt werden können. TCSA hat effektive Methoden und Strukturen für die effektive Anwendung von Daten in einer Vielzahl von Bereichen geschaffen. Um von der rasch voranschreitenden technologischen Entwicklung und digitalen Wertschöpfung zu profitieren, hat TCSA ein völlig neues Modell für Datenübertragung, Datenspeicherung, Datenberechnung und Datenanwendungen entwickelt, das die effektive Anwendung von Daten in einer enormen Bandbreite von Anwendungsgebieten ermöglicht: ein äußerst logisches, kostengünstiges und effizientes zentrales Datenbearbeitungssystem. Dieses Datensystem kann kontinuierlich und stetig optimiert werden. Es funktioniert ähnlich wie die CPU von Computern und Mobiltelefonen und kann so die nationalen Datenverarbeitungskosten exponentiell senken und die nationale Rechenleistung im gleichen Maße erhöhen.

Während dieser Veranstaltung stellte Howard Chang, Vizepräsident von TCSA, das TCSA Comprehensive Technology Transfer Cooperation Model im Detail vor. Dieser Entwurf des TCSA für ein National Data Brain und ihr digitalisiertes makroökonomisches Modell hat weitreichende Anerkennung von Behörden und Experten auf der ganzen Welt erhalten, u. a. von Experten bei der Weltbank, dem Internationalen Währungsfonds, der Stanford University und der Columbia University. Derzeit arbeitet die TCSA mit den Zentralregierungen und Zentralbanken von 50 weiteren Ländern zusammen, wobei sich fünf Länder im Prozess der Vertragsunterzeichnung befinden und zwei Länder bereits formell einen Kooperationsvertrag unterzeichnet haben.

Der Moderator dieser Veranstaltung war der stellvertretende Generalsekretär der SOZ, Yerik Ashimov. Mitgliedsstaaten, Staaten mit Beobachterstatus, SOZ-Dialogpartnerstaaten, Botschafter, diplomatische Vertreter der Mitgliedsstaaten der Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) und der Liga der Arabischen Staaten (LAS) in Peking sowie bekannte chinesische Unternehmer nahmen gemeinsam an dieser Veranstaltung teil.

TCSA hat sich das Ziel gesetzt, allen SOZ-Staaten im Rahmen eines umfassenden Technologietransfers neue digitale Economic-Governance-Tools zur Verfügung zu stellen. Diese sollen visionären Zentralregierungen, Zentralbanken und Abteilungen für wirtschaftliche und finanzielle Entwicklung bei der Digitalisierung und Aufrüstung von Economic-Governance-Systemen und -Fähigkeiten dienen, und dabei helfen, mehr Stabilität, Wohlstand und Freiheit zu erreichen. Informationen zu TCSA: https://tcsa.cloud/

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1419815/image_1.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1418861/image_2.jpg

He Jia
+86-13728956115
hejia@chinacyy.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: