20. Bezirk: WIFAR zeigt „Die Frau, von der man spricht“

Wien (OTS/RK) – Bei der nächsten Veranstaltung im „Wiener Filmarchiv der Arbeiterbewegung (WIFAR)“ werden die Streifen „Früchte des Zorns“ (USA 1940) und „Die Frau, von der man spricht“ (USA 1942) vorgeführt. Am Donnerstag, 17. Juni, fängt in den WIFAR-Räumlichkeiten (20., Wallensteinplatz 68/I) um 15.00 Uhr der Film „Früchte des Zorns“ an (Regie: John Ford), in dem es um die Not „kleiner Leute“ geht und Henry Fonda die Hauptrolle spielt. Um 18.00 Uhr wird die Komödie „Die Frau, von der man spricht“ gezeigt (Regie: George Stevens), in dem die Beziehung der Zeitungsleute „Tess Harding“ (Katharine Hepburn) und „Sam Craig“ (Spencer Tracy) im Zentrum steht. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Die Beachtung von Corona-Regeln und rasche Platz-Reservierungen (begrenzte Zahl an Plätzen) sind unbedingt notwendig: Telefon 37 45 312 und E-Mail [wifar@aon.at] (mailto:wifar@aon.at).

Allgemeine Informationen:

* Wiener Filmarchiv der Arbeiterbewegung (WIFAR): [www.wifar.at] (http://www.wifar.at/)

* Kultur-Termine im 20. Bezirk:
[www.wien.gv.at/bezirke/brigittenau/]
(http://www.wien.gv.at/bezirke/brigittenau/)

(Schluss) enz

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: