ACCIONA, CAF e EIT InnoEnergy entscheiden sich für Zeleros, um das Hyperloop in Europa voranzutreiben

Valencia, Spanien (ots/PRNewswire) – Zeleros, das europäische Unternehmen mit Sitz in Valencia, das ein skalierbares Hyperloop-System entwickelt, hat heute die Unterstützung drei wesentliche Akteure gesichert. Diese werden die Entwicklung seines erstmaligen Transportsystems, das das Reisen bei 1000 km/h und 0 direkte Emissionen ermöglichen wird, wesentlich beschleunigen:
ACCIONA, CAF und EIT InnoEnergy.

ACCIONA, ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung nachhaltiger Infrastrukturen, leitet diese neue Investitionsrunde des valencianischen Unternehmens und bringt seine umfangreiche Erfahrung und sein technisches Wissen im Bau von Hochgeschwindigkeitsstrecken ein, nachdem es Projekte dieser Art in Spanien, Italien oder auch Norwegen durchgeführt hat, wo es derzeit im Rahmen des Projekts Follo Line die längsten Eisenbahntunnel der nordischen Länder baut. „Diese Initiative steht im Einklang mit dem Konzept der nachhaltigen Mobilität, das wir bei ACCIONA vertreten, und aus diesem Grund haben wir beschlossen, sie zu unterstützen. Ich glaube, dass unser Know-how zusammen mit der umfangreichen Erfahrung des Unternehmens im Schienenverkehr einen großen Mehrwert für dieses Projekt bringen wird“, sagte Telmo Pérez Luaces, Innovation Director des Geschäftsbereichs Infrastruktur von ACCIONA.

Der Konzern „Grupo CAF“, mit Sitz in Beasain, Euskadi, ist einer der internationalen Marktführer des Designs und Implementierung integraler Mobilitäts- und Transportlösungen. In seiner mehr als 100 Jahre alte Geschichte, CAF hat wichtige Projekte in vielen Ländern weltweit realisiert. Leire Aguirre, die in der Abteilung Unternehmensentwicklung und neue Geschäftsfelders der Grupo CAF arbeitet, sagt: „Als Experte in rollendem Material, aus CAF werden wir alle unsere Expertise für den Bau eines robusten Pods, der die Infrastrukturkosten senkt und einen sicheren, effizienter Betrieb sichert, beitragen“.

Auch EIT InnoEnergy, Vorbild im Bereich der nachhaltigen Energien und Förderer von Projekten wie die „European Battery Alliance“ wird Zeleros in diesem Fall bei der Realisierung des Hyperloops in Europa unterstützen. Josep Miquel Torregrosa, Leiter der Abteilung „Förderung neuer Geschäftsbereiche“ bei EIT InnoEnergy Iberia, highlightet: „Bei EIT-InnoEnergy glauben wir fest im Potenzial von Zeleros-Technologie, um die Welt in nur wenigen Minuten und in einer nachhaltigen Weise zu verbinden. Unser Ziel ist die Entwicklung des Hyperloops durch die Unterstützung der Bildung eines europäischen Hyperloop-Ökosystem zu fördern“.

Die drei Partnern werden mit ihrem Know-how bei Schlüsselbereiche für das zukünftige Hyperloop: die Infrastruktur, das Fahrzeug und der europäischen Entwicklungsindustrie. Damit erweitert sich das Team um mehr als 180 Mitarbeiter und 50 Organisationen, die das von Zeleros vorgeschlagenen Hyperloop-System realisierbar machen.

David Pistoni, CEO und Co-Founder Zeleros: „Für Zeleros ist eine Ehre, Industriepartnern der Kaliber ACCIONA, CAF und InnoEnergy zu haben, um dieses anspruchsvolle Projekt, mit dem wir die Grenzen der Mobilität erweitern wollen, zu realisieren. Wir arbeiten mit voller Kraft, um es zu erreichen“.

Europa ist weltweiter Marktführer in Hochgeschwindigkeitsbahn und jetzt damit auch in Hyperloop. Die europäischen Länder haben des ersten Hyperloop Standardisierungskomitee der Welt eingesetzt und das europäische Shift2Rail (von der EU-Kommission gefördert) Projekt „Hypernex“ zeigt ein starkes Ökosystem. Auch die Verkehr- und Forschungsministerien haben ihre Pläne für die Errichtung der ersten europäischen Hyperloop-Teststrecke in Spanien und andere Verbände wie MAFEX, UIC (Internationaler Eisenbahnverband) oder Railway Innovation Hub haben schon ihre ersten Arbeitsgruppen gebildet.

Zeleros bleibt am Fortschreiten. In Februar kündigte die Firma ihre Partnerschaft mit dem Luftfahrt-Konzern Airbus an. Diese soll die Entwicklung und Test ihres elektrischen Antriebs ermöglichen. Vor einem paar Wochen wurde den Bau eines Testfeldes seines Hyperloops-Linearantriebs, um die Logistik der Häfen und Flughäfen zu dekarbonisieren. Der Z01, Zeleros‘ Modell-Hyperloop-Fahrzeug, wird im Spanien-Pavillon der Expo Dubai 2020 (Vereinigte Arabische Emirate) von Oktober 2021 bis März 2022 ausgestellt. Das schnelle Wachstum Zeleros ist ein fundamentales Element, dass Spanien in einer exzeptionellen Position für den Hyperloop stellt. Dieses Wachstum setzt die Basis für die Implementierung des Hyperloops in der ganzen Welt und verstärkt die spanische Position als Referenz in Hochgeschwindigkeitstransportsysteme.

Über Zeleros

Zeleros ist ein spanisches Unternehmen mit Sitz in Valencia. Das Unternehmen führt die Entwicklung des Hyperloops in Europa. Ihre einzigartige, im Fahrzeug integrierte Technologien erlauben die Implementation von skalierbaren Hyperloopstrecken. Damit können die Infrastrukturkosten pro Kilometer erheblich reduziert werden und bei einem sicherer Druckniveau arbeiten. Ander Ziele sind die Entwicklung von fortschrittliche Mobilitätslösungen für Häfen und Flughäfen. Für dies werden die eigene Technologie sowie Know-how von Zeleros benutzt. Die Firma wurde im Jahr 2016 von David Pistoni (CEO), Daniel Orient (CTO) und Juan Vicén (CMO), nachdem das Konzept zweimal beim Hyperloop-Wettbewerb von Elon Musk (SpaceX) in Los Angeles ausgezeichnet war. Zeleros hat sich mit Industriepartnern und weltweit renommierten Forschungszentren aus der ganzen Welt assoziiert, um das Hyperloop in der nächsten Dekade zu realisieren. Heutzutage koordiniert sie mehr als 180 Personen aus Organisationen wie Red Eléctrica de España, Tecnalia, CIEMAT, Renfe oder EIT Climate-KIC in der Entwicklung. www.zeleros.com

Über ACCIONA

ACCIONA ist ein globales Unternehmen, führend in der Bereitstellung von regenerativen Lösungen für eine dekarbonisierte Wirtschaft. Sein Geschäftsangebot umfasst erneuerbare Energien, Wasseraufbereitung und -management, ökoeffiziente Transport- und Mobilitätssysteme, widerstandsfähige Infrastrukturen usw. Seit 2016 ist das Unternehmen klimaneutral. ACCIONA verzeichnete im Jahr 2020 einen Umsatz von 6.472 Millionen Euro und ist in mehr als 60 Ländern vertreten. https://www.acciona.com

Über Grupo CAF

Der „Grupo CAF“ ist einer der Marktführer des internationalen Markts von integralen Transportsystemen im Bereich der Eisenbahn (U-Bahn, Straßenbahn, S-Bahn, Regionalbahn, LRV, Lokomotiven, Bauingenieurie Elektrifizierung) und andere Bereiche (nachhaltige Stadtbusse). Mit einem Umsatz von mehr als 2.762 Millionen Euro im Jahr 2020, der „Grupo CAF“ hat mehr als

13.000 Mitarbeiter weltweit und hat Produktionszentren in Spanien, Frankreich, die Vereinigten Staaten, Brasilien, Mexico, Polen und das Vereinigte Königreich, sowie eine hohe Anzahl von Filialen weltweit. https://www.caf.net/es

Über EIT InnoEnergy

EIT InnoEnergy führt den energetischen Wandel und ist der leitende Ökosystem in nachhaltiger Energie. Sie beiträgt Innovationen und Humankapital um die Ziele des Green Deals und die Klimaziele Europas zu erreichen.

Anerkannt weltweit als der aktivste Investor, die Firma hat in mehr als 500 Unternehmen investiert. EIT InnoEnergy unterstützt Innovationen in einer großen Umfang von thematischen Bereiche.

EIT InnoEnergy wurde im Jahr 2010 gegründet. Sie hat die Unterstützung des Europäischen Innovations- und Technologieinstitut. EIT hat Branchen im ganzen Europa und in Boston (USA). www.innoenergy.com

Foto –

https://mma.prnewswire.com/media/1579427/Zeleros_1.jpgFoto –
https://mma.prnewswire.com/media/1579428/Zeleros_2.jpgFoto –
https://mma.prnewswire.com/media/1579429/Zeleros_3.jpgFoto –
https://mma.prnewswire.com/media/1579430/Zeleros_4.jpgFoto –
https://mma.prnewswire.com/media/1579431/Zeleros_5.jpgLogo –
https://mma.prnewswire.com/media/1579432/Zeleros_Logo.jpg

The PR Office
goldacre@theproffice.com
m: +44 (0)7919 887036

media kit: drive.google.com/drive/folders/1X0KA3vEtG1QQAFQd42
pqx6FwYMhUPAfH?usp=sharing

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: