jungold: Steirisches Spermidin-Startup begeistert die „2 Minuten 2 Millionen“-Jury

Die pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel – die in Österreich hergestellt werden – können die natürliche Selbstregeneration der Zellen stimulieren. Die Investoren zeigten sich begeistert!

Graz (OTS) – Das gab es noch nie in der „2 Minuten 2 Millionen“-Geschichte: „Für einen symbolischen Euro können die Investoren in unser Unternehmen einsteigen – uns geht es nicht ums Geld, sondern um die Unterstützung und das Netzwerk. Denn wir sind überzeugt davon, dass wir mit unseren hochwertigen Produkten Erfolg haben“, mit diesen Worten lies jungold-Gründer Christian Gubik die Jury aufhorchen. Auch der gelungene Pitch des Grazer Startups ließ die Investoren staunen, wodurch natürlich eine deutlich höhere Investment-Summe, als der „symbolische Euro“, geboten wurde.

Das Erfolgsrezept des Jungunternehmens ist so einfach, wie genial:
Pflanzliche Rohstoffe, die in Österreich zu hochwertigen Produkten verarbeitet werden – dies und die richtige Auswahl der Rohstoffe garantieren einen besonders hohen Spermidingehalt. „Wir verzichten bewusst auf alle unnötigen Zusätze. Unsere Kapseln beinhalten ausschließlich Sojabohnenextrakt und Chlorella-Algenpulver, sind vegan, glutenfrei und bieten mit 3,0 mg Tagesdosis ein echt starkes Produkt“, so jungold-Gründer Roman Sixl.

Geheimtipp Spermidin

Spermidin sorgt bereits seit einigen Jahren für Aufsehen: Der körpereigene Stoff ist ein wichtiger Faktor für die Zellregeneration. Der Effekt der Selbstregeneration – auch Autophagie genannt – wurde von dem Nobelpreisträger und Zellbiologen Yoshinori Oshuni entdeckt.

Da jedoch mit zunehmendem Alter der natürliche Spermidingehalt im Körper abnimmt, sind die natürlichen Nahrungsergänzungsmittel des steirischen Startups „jungold“ eine optimale Möglichkeit, den eigenen Körper zu unterstützen. „Wir arbeiten eng mit Laboren und Universitäten zusammen – so können wir unseren hohen Qualitätsanspruch bei jeder Kapsel garantierten“, so Christian Gubik.

2 Minuten 2 Millionen: „jungold“ überzeugte die Jury!

Die Jury zeigte sich von den heimischen Spermidin-Produkten begeistert: Alle anwesenden Investoren sprachen sich für eine Beteiligung an „jungold“ aus, um das junge Nahrungsergänzungsmittel-Startup auf seinem erfolgreichen Weg zu begleiten. Den Zuschlag bekamen das Investoren-Trio Katharina Schneider, Bernd Hinteregger und Martin Rohla für eine Gesamtsumme von 15.000 Euro für 15 Prozent Unternehmensanteile.

Die Produkte sind über MediaShop und über den eigenen Onlineshop erhältlich.

„jungold“: Junges Team mit viel Erfahrung

Das Grazer Startup „jungold“ – mit den Geschäftsführern Christian Gubik und Roman Sixl – beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit der Herstellung und dem Vertrieb von hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln. Alle Produkte werden in Österreich hergestellt und in enger Zusammenarbeit mit Laboren und Universitäten entwickelt. Die Vision der Jungunternehmer: Natürliche Produkte, ohne chemische Inhaltsstoffe, zu einem erschwinglichen Preis!

Roman Sixl
jungold GmbH
office@jungold.at
+43 664 / 314 86 61

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: