Puck.io: Startup-Investor Florian Gschwandtner steigt bei PropTech-Unternehmen ein

Das digitale Immobilien-Ökosystem puck.io ist weiter auf Expansionskurs. Startup-Investor Florian Gschwandtner investiert einen sechsstelligen Betrag.

Wien (OTS) – Das 2018 gegründete Immobilien-Ökosystem puck.io hat es sich zur Aufgabe gemacht die Kommunikation zwischen Bewohner, Hausverwaltungen, Entwickler und das Grätzl zu revolutionieren. Das gelingt einerseits mit einer App wie auch Desktop-Applikation und andererseits mit ausgefeilten Smart Building Komponenten. Der digitale Aushang puck Board, zeigt Hausmitteilungen und informiert Bewohner über wichtige Termine, aktuellen Grätzl-News oder auch das Wetter. Die puck Box, ermöglicht den Bewohnern den unkomplizierten Empfang von Paketen. Die puck Door, die digitale Klingelanlage mit Videotelefonie-System, zeigt den Bewohnern nicht nur, wer gerade an der Haustür steht und läutet, sondern es kann die die zentrale Hauseingangstüre sogar per Knopfdruck in der App geöffnet werden und das unabhängig davon, wo sich der Wohnungsbesitzer gerade befindet. Kein Wunder also, dass puck.io auf Wachstumskurs ist. Daniel Jelitzka, Gründer von puck.io und Geschäftsführer der JP Immobilien:
„Durch die Pandemie kam es zu einem großen Digitalisierungsschub in Österreich und dieser hat auch die Immobilienbranche erfasst. Der gute Hausgeist puck hat bereits in knapp zehn Prozent der Wohnungen in ganz Wien Einzug gehalten. Mehr als 75.000 Personen nutzen bereits die puck-App. Große Immobilienunternehmen wie IMV, Santner, ARWAG Immobilientreuhand und Otto Friedrich greifen bereits auf die Leistungen der puck immobilien app service Gmbh zurück und das Unternehmen bleibt weiterhin auf Wachstumskurs.“

Prominenter Startup-Investor steigt ein

Auf die Top-Services der puck immobilien app services GmbH ist nun auch Florian Gschwandtner, Startup-Investor und Runtastic-Gründer aufmerksam geworden: „Ich selbst lebe in einer Immobilie, in der die Services der puck immobilien app service Gmbh zum Einsatz kommen und ich war begeistert davon, wie sich damit die Kommunikation mit der Hausverwaltung und den Nutzern optimieren lässt. Die Potenziale dieses Immobilien-Ökosystems sind riesig und ich möchte mit einem sechsstelligen Investment und meinem Know-how das Unternehmen bei seiner weiteren Expansion in den nächsten Jahren begleiten.“

viable als Partner für Produktoptimierung und Teamaufbau

Nachdem sich bereits in den letzten vier Jahren gezeigt hat, dass es einen großen Markt für ein Immobilien-Ökosystem wie puck.io gibt, soll nun mit frischem Geld ein Relaunch des Systems erfolgen und die Expansion vorangetrieben werden. Julia Wawrik, Geschäftsführerin der puck immobilien app services GmbH: „Die mittlerweile über 75.000 Nutzer, aber auch die Zusammenarbeit mit den Hausverwaltungen zeigt, dass unser System bereits sehr gut funktioniert, aber in einigen Punkten können wir noch weiter nachschärfen, um die Usertauglichkeit weiter zu erhöhen.“ Mit dem digitalen Produktentwicklungspartner viable konnte hier ein strategischer Partner für die nächste Phase gewonnen werden. Thomas Kolbabek, Partner bei viable: „Der Mensch – als Anwender und Mitarbeiter – steht bei viable stets im Zentrum. Wir freuen uns puck.io mit unserer umfassenden Erfahrung in der Innovation, der Produktentwicklung und dem Teamaufbau langfristig als Partner zu unterstützen. puck.io steht für die perfekte Kombination aus etablierter Kundenbasis, tiefem Verständnis der Immobilienbranche und gemeinsamen Innovationsgeist.“ Die gesamte Transaktion wurde von Lukas Schmidt, Partner bei Tuscher Schmidt Rechtsanwälte GmbH, juristisch begleitet.

Unlimited Communications GmbH
Stephan Scoppetta, Managing Partner
Mobil: +43 (0) 664 124 29 76
E-Mail: s.scoppetta@unlimited-communications.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: