Weltschilddrüsentag 25. Mai 2025

Frühjahresmüdigkeit und Schilddrüse Frühjahresmüdigkeit und Schilddrüse

Frühjahrsmüdigkeit, Antriebslosigkeit und schleichende Gewichtszunahme können Folge einer SCHILDDRÜSENERKRANKUNG sein. Eine chronische Entzündung der Schilddrüse (Hashimoto Thyreoiditis), spezielle Medikamente in der Tumor-Therapie oder in der Herzrhythmus-Behandlung können auf Dauer eine Schilddrüsenunterfunktion auslösen. Es ist daher wichtig, diese Symptome ernst zu nehmen und mit Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin zu besprechen und weiters abklären zu lassen. Die Diagnose und Behandlung vor Schilddrüsenerkrankungen stehen in der Kernkompetenz der NUKLEARMEDIZIN. Neben einer ausführlichen Anamnese und einer Blutuntersuchung der Schilddrüsenhormone bietet die Nuklearmedizin eine Ultraschalluntersuchung und die Schilddrüsenszintigraphie AUS EINER HAND (= nur ein Besuch) an. Dieser Ablauf bietet den großen Vorteil, dass alle notwendigen Informationen in einer Hand vorliegen und rasch zu einer Therapieentscheidung führen. Darüber hinaus kann im Falle eines szintigraphisch verdächtigen Knotens (fehlende Aufnahme des Radiopharmakons= kalter Knoten) ultraschallgezielt eine Gewebsprobe entnommen werden, die dann von der Pathologie beurteilt werden kann.

Auf der Homepage der Österreichischen Gesellschaft für Nuklearmedizin und Theranostics (OGNT) finden Sie weitere Informationen über die Schilddrüse und sie zeigt Ihnen Österreich-weit Nuklearmedizinische Abteilungen in Krankenhäusern und im niedergelassenen Bereich an, die diese Leistungen anbieten.

Rückfragen & Kontakt:
OGNT – Österreichische Gesellschaft für Nuklearmedizin und Theranostik
+43 1 890 44 27
info@ognt.at
https://www.ognt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender