JUNOS Studierende fordern Aufnahmeverfahren für höhere Studienqualität

„Aufnahmeverfahren tragen erheblich zur Reduktion von Studienabbrüchen bei und sichern eine höhere Studienqualität”, sagt Lukas Schobesberger.

Die jüngste Analyse der Statistik Austria zeigt deutlich, dass Aufnahmeverfahren die Studienqualität nachhaltig verbessern können. Während das Medizinstudium mit seinen strengen Aufnahmeverfahren eine der geringsten Abbruchquoten aufweist, weist das verfahrensfreie Jus-Studium die höchsten Abbruchquoten auf. 

JUNOS – Junge Liberale Studierende
Viktoria Marik
Stv. Bundesvorsitzende und Pressesprecherin
+43 650 4006035
viktoria.marik@junos.at
https://studierende.junos.at/
facebook.com/JUNOSStudierende
instagram.com/junos_studis
twitter.com/JUNOSStudis

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender