fbpx

POL-NB: Betrunkener Mann greift Rettungsschwimmer an

34

Heringsdorf (ots) –

Am 12.06.2019 gegen 15:30 Uhr kam es am Strand von Heringsdorf zu
einem körperlichen Angriff auf die Rettungsschwimmer. Ein stark
alkoholisierter 26-jähriger Mann (1,91 Promille) bepöbelte am Strand
andere Badegäste und wollte immerzu in der Ostsee baden gehen. Und
dieses obwohl durch die Rettungsschwimmer auf Grund der Wetterlage
ein Badeverbot für alle Strandbesucher ausgesprochen wurde. Die
Rettungsschwimmer versuchten ihn davon abzuhalten. Hierauf reagierte
der Mann sehr aggressiv und griff die Rettungsschwimmer an. Einen
von diesen schlug er ins Gesicht. Diese riefen hierauf die Polizei.
Als diese vor Ort eintrafen und den Mann auf Grund seiner
Alkoholisierung in Gewahrsam nehmen wollten, leistete er auch gegen
diese Maßnahmen Widerstand. Der Widerstand wurde unter Einsatz von
Pfefferspray gebrochen und der Mann konnte im Polizeirevier
Heringsdorf in Gewahrsam genommen werden. Gegen den Mann wurde
Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollzugsbeamte
erstattet.

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB


Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: