Suchbegriff wählen

Sorgen

FPÖ – Ragger zu Sozialausschuss: Schwarz-grüne soziale Kälte macht fassungslos!

Regierungsparteien zeigen Menschen mit Behinderungen, Sterbenden und Pflegern kalte Schulter Wien (OTS) - Der freiheitliche Volksanwaltschafts- und Behindertensprecher NAbg. Mag. Christian Ragger zeigte sich empört ob der Ignoranz der schwarz-grünen Regierungsparteien gegenüber den Sorgen der Österreicher. Die Regierung habe erneut gegen soziale Maßnahmen Stellung bezogen. „Letzte Woche haben wir anlässlich des Tags der Inklusion einen Schwall von Lippenbekenntnissen vernommen, die sich wohl wieder als

FPÖ – Ecker zum Tag der Pflege: Pflegende Angehörige unterstützen und entlasten

Pensionsanspruch für pflegende Angehörige ist überfällig Wien (OTS) - FPÖ-Seniorensprecherin NAbg. Rosa Ecker, MBA forderte anlässlich des Internationalen Tages der Pflege, „dass pflegende Angehörige besser unterstützt und entlastet werden müssen.“ Ohne die Pflege im Familienverband, vorrangig durch Frauen, wäre die Pflege in Österreich nicht zu erledigen und mit Sicherheit nicht finanzierbar. Es fehlt im Pflegebereich an allen Ecken und Enden – von den Plätzen der Tagesbetreuung bis hin zum Personal. „Mit

Investitionshoch im Pandemiejahr 2020: GBVs stellten 19.100 Wohnungen fertig

Wohnungsfertigstellungen im Vorjahr weit über dem 10-jährigen Schnitt. Neubau-Investitionsvolumen von rund 3,4 Milliarden Euro unterstreicht Rolle als stabiler Wirtschaftsmotor. Wien (OTS) - Die gemeinnützigen Bauvereinigungen (GBVs) konnten heute eine erfreuliche Bilanz 2020 präsentieren: „Mit rund 19.100 Wohnungsfertigstellungen im Jahr 2020 liegen die gemeinnützigen Bauvereinigungen weit über dem 10-jährigen Schnitt von 15.700“, streicht Bernd Rießland, Obmann des Verbands gemeinnütziger

Volkshilfe-Umfrage unter pflegenden Angehörigen: „Ein Gefühl der Dauersorge“

„Vom Reden ins Tun kommen“ fordern Präsident Ewald Sacher und Direktor Erich Fenninger die Regierung bei der Pflegereform zum Handeln auf. Wien (OTS) - Die Volkshilfe hat im April und Mai eine Umfrage unter armutsbetroffenen pflegenden Angehörigen in ganz Österreich durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen eine deutliche Verschlechterung der Lage bei der Pflege zu Hause und stellen der Arbeit der Bundesregierung kein gutes Zeugnis aus. Fast die Hälfte der Befragten beurteilt sie negativ. 100 Betroffene

Neues „Universum“ präsentiert „Das Pantanal – Brasiliens geheimnisvolle Wasserwelt“

Am 11. Mai um 20.15 Uhr in ORF 2 Wien (OTS) - Es ist eines der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Erde: das Pantanal im Herzen Südamerikas. Fast ein halbes Jahr hindurch stehen hier, dank der ergiebigen Regenzeit, Tausende Quadratkilometer Land unter Wasser. Überschwemmungen und Trockenphasen im Wechsel schufen über Jahrmillionen ein dichtes Mosaik aus Seen, Sümpfen und kleinen Flussläufen. Ein Paradies für viele Tier- und Pflanzenarten, für seltene Säugetiere und Vögel, die im brasilianischen Pantanal

Europatag – LH Kaiser fordert Stärkere Einbindung der Regionen

Kaiser wendet sich mit europäischen Amtskollegen an EU-Spitze: „Regionen wie Kärnten sollten für eine positive Weiterentwicklung der EU mehr Mitbestimmungsrechte bekommen!“ Klagenfurt (OTS) - Bezugnehmend auf die dieser Tage in Porto startende „Konferenz zur Zukunft der EU“ und passend dazu anlässlich des Europatages am morgigen 09. Mai fordert Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser, seines Zeichens auch ständiges Mitglied im Ausschuss der Regionen (AdR), eine Stärkere Einbindung und Berücksichtigung von

FPÖ – Schnedlitz: Wie sind wir denn nun, Herr Bundespräsident?

Aus dem überparteilichen Staatsoberhaupt wurde ein Berater der Bundesregierung Wien (OTS) - „So sind wir nicht!“ Mit diesen Worten kommentierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen die politische Lage unmittelbar nach der Veröffentlichung des sogenannten Ibiza-Videos. Zwei Jahre und viele ÖVP-Skandale sowie zahlreiche Verfassungsbrüche der türkis-grünen Bundesregierung später stellt FPÖ-Generalsekretär NAbg. Michael Schnedlitz die Frage: „Wie sind wir denn nun, Herr Bundespräsident?“ Die ÖVP habe

Corona-Krise: SPÖ wirft Regierung vor, Familien im Stich zu lassen

Dringliche Anfrage an Bundeskanzler Kurz im Bundesrat Wien (PK) - Am Vormittag war Bundeskanzler Sebastian Kurz im Bundesrat, um der Länderkammer gemeinsam mit Vizekanzler Werner Kogler den neuen Sozial- und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein vorzustellen, am Nachmittag musste er sich einer Dringlichen Anfrage der SPÖ stellen. Bundesrätin Daniela Gruber-Pruner und ihre FraktionskollegInnen werfen der Regierung vor, Familien in der Corona-Krise im Stich zu lassen und forderten unter dem Motto "Werden

AVISO: Europaministerin Karoline Edtstadler lädt zum „Digitalen Europatag“ am 9. Mai

Kick-off der EU-Zukunftskonferenz in Österreich Wien (OTS) - „Unser Europa, unsere Zukunft“ – unter diesem Motto lädt Europaministerin Karoline Edtstadler zum diesjährigen Europatag im Rahmen der EU-Zukunftskonferenz hochkarätige Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner ein, um sich mit ihnen über ihre Visionen, Wünsche und Vorstellungen für das Europa von morgen zu unterhalten. Neben den Panels mit Gästen werden auch Video-Beiträge aus Brüssel und den Bundesländern gezeigt. Moderiert wird die

FP-Hofer im PULS 24-Interview: „Ich würde nicht empfehlen, die Kinder mit drei Tests in der Woche zu quälen“

Bundesparteiobmann spricht sich ausdrücklich gegen geplante Schultests aus - Heute um 21:00 Uhr im PULS 24 Newsroom LIVE bei Thomas Mohr Wien (OTS) - Im Interview mit PULS 24 Anchor Thomas Mohr spricht sich Bundesparteiobmann Norbert Hofer ausdrücklich gegen die dreimal wöchentlich geplanten Schultests aus. "Ich sehe auch diese Tests kritisch", sagt Hofer und weiter: "Ich würde nicht empfehlen, die Kinder mit drei Tests in der Woche zu quälen." Hofer begründet seine Kritik an den Tests mit