Suchbegriff wählen

Haus

Blimlinger: Eine für alle – die neue Bundesmuseen-Jahrescard

Grüne: Ab 1. Juli 2024 um 99 Euro in alle Bundesmuseen und die Nationalbibliothek Die Österreichischen Bundesmuseen und die Nationalbibliothek bieten ab 1. Juli 2024 eine neue Jahreskarte an, die unbegrenzten Eintritt in alle Ausstellungen und Standorte ermöglicht. Um nur 99 Euro kann damit das gesamte wunderbare museale Angebot genutzt werden. „Ob man die Roy Liechtenstein Ausstellung in der Albertina oder doch lieber ARKTIS – Polare Welt im Wandel_ _im Naturhistorischen Museum sehen will, ob man mehr

IGP-Obmann Stockmar wiedergewählt: gemeinsam Ziele definieren!

IGP initiiert in neuer Amtszeit umfassenden Stakeholder-Dialog für gemeinsame Vision, um gesunde Pflanzen zu gewährleisten, und appelliert, ideologische Scheuklappen abzulegen. Die Mitglieder der IGP haben Christian Stockmar als Obmann sowie Karl Neubauer und Ronald Hamedl als Obmann-Stellvertreter wiedergewählt. In der dreijährigen Amtszeit wird der Vorstand einen stärkeren Fokus auf den Nutzen der Methoden des integrierten Pflanzenbaus legen und dazu einen umfassenden Stakeholder-Dialog anregen. Das Ziel

EINLADUNG: „Perspektiven für ein soziales Europa“ am 29. Mai im Haus der Europäischen Union

Veranstaltung der Europäischen Bewegung Österreich mit Muchitsch, Regner, Gleißner und Oberhofer Der Europäischen Union wird oft vorgeworfen, sich mit den vier Freiheiten des Binnenmarktes nur auf die Interessen der Wirtschaft zu konzentrieren: Wie steht es tatsächlich um die soziale Dimension der EU? Welche Maßnahmen können auf EU-Ebene ergriffen werden, um faire Arbeitsbedingungen, soziale Gerechtigkeit und einen Abbau der Lohnunterschiede innerhalb der Union zu fördern? Oder steht im globalen

20 Jahre Klagsverband: Expert:innen setzen sich im Parlament für Verbandsklagerecht und Mindestschadenersatz ein

Zweite Nationalratspräsidentin Bures betont Signalwirkung durch Sichtbarmachung von Diskriminierung Seit zwei Jahrzehnten setzt sich der Klagsverband für die Durchsetzung der Rechte von Diskriminierungsopfern und für die Weiterentwicklung des Rechts auf Gleichstellung und Antidiskriminierung ein. Auf Einladung von Zweiter Nationalratspräsidentin Doris Bures wurde dieses Jubiläum zum Anlass genommen, um im Rahmen einer Festveranstaltung im Parlament nicht nur auf die bisher erreichten Fortschritte

„kulturMontag“: Klimt, Stuck und Liebermann im Wien Museum, Kulturwandel in Polen, Helen Mirren als Golda Meir im Kino

Danach: Doku „Der Wiener Jugendstil – Aufbruch in die Moderne“ – am 27. Mai in ORF 2 Wien (OTS) - Der von Peter Schneeberger präsentierte „kulturMontag“ am 27. Mai 2024 um 22.30 Uhr in ORF 2 befasst sich anlässlich einer neuen Ausstellung im Wien Museum mit dem Werk der Secessionisten Gustav Klimt, Franz von Stuck und Max Liebermann. Passend dazu ist nach dem Magazin die Dokumentation „Der Wiener Jugendstil – Aufbruch in die Moderne“ (23.15 Uhr) zu sehen. Weiters widmet sich der „kulturMontag“ in einer

Die „Soko Linz“ am 28. Mai zwischen „Hopfen und Malz“

Julian Waldner und eine „Tiroler Schönheit“ in ORF 1 im Visier der „Soko Kitzbühel“ Wien (OTS) - In einem neuen Fall und mitten in der Bierbrauer-Szene findet sich die „Soko Linz“ am Dienstag, dem 28. Mai 2024, um 20.15 Uhr in ORF 1 sowie bereits am Montag, dem 27. Mai, ab 20.15 Uhr auf ORF ON wieder, wenn Katharina Stemberger, Daniel Gawlowski und Co. den Tod eines Brauereibesitzers mit viel Leidenschaft für seinen Beruf untersuchen, der mit „Hopfen und Malz“ deutlich besser ausgekommen zu sein scheint

Lange Nacht der Forschung: BMK mit spannenden Stationen zu Umwelt- und Klimaschutz

Das Klimaschutzministerium bietet bei der Langen Nacht der Forschung viele Möglichkeiten, aktiv mitzumachen und Innovationen aus nächster Nähe kennenzulernen Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität Innovation und Technologie (BMK) lädt mit attraktiven Angeboten dazu ein, aktiv bei der Langen Nacht der Forschung am 24. Mai mitzumachen. An interaktiven Mitmach-Stationen können die Besucher:innen von jung bis alt Überraschendes und Erstaunliches entdecken, viele spannende Projekte

„Hohes Haus“ über eine heiße Phase und ein flaues Finale

Am 26. Mai um 12.00 Uhr in ORF 2 zu Gast: Der Grüne EU-Abgeordnete Thomas Waitz Wien (OTS) - Rebekka Salzer präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin „Hohes Haus“ am Sonntag, dem 26. Mai 2024, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen: Heiße Phase Der EU-Wahlkampf biegt in die heiße Schlussphase ein. Und so hat sich auch der Nationalrat in seiner letzten Plenarwoche vor dem Urnengang mit dem Thema EU befasst. Es gab eine Aktuelle Europastunde der FPÖ mit dem Titel „EU-Wahnsinn stoppen“ und die NEOS wollten

Erstes Gebäude der Stadt Wien aus Recyclingbeton setzt neue Maßstäbe beim nachhaltigen Bauen

DIE ANFANG MAI ERÖFFNETE KLIMAFITTE UNTERKUNFT FÜR DIE MANNSCHAFT DER ORANGEN „48ER“ NIMMT EINE VORREITERROLLE IN SACHEN KREISLAUFWIRTSCHAFT UND KLIMASCHUTZ EIN. EINEN WESENTLICHEN BEITRAG DAZU LEISTET AUCH DER KREISLAUFFÄHIGE BAUSTOFF BETON. In Wien-Simmering wurde Anfang Mai ein modernes Gebäude für 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MA 48 – Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark – feierlich eröffnet. Das Besondere daran: Der zweigeschossige Bau gilt ab sofort als erstes öffentliches Bauwerk der Stadt

ÖHGB: Fakten statt falscher Mythen zum Wohnen!

In Wahlkampfzeiten ist Kritik an der Leistbarkeit des Wohnens besonders laut, jedoch werden falsche Behauptungen – auch dann, wenn sie gebetsmühlenartig wiederholt werden – nicht richtig. Als „causa prima“ wurde die gesetzlich vorgesehene Anpassung der Mieten an die Inflation über Monate in der Öffentlichkeit diskutiert. Die Mietkosten mussten als Sündenbock für die rasante Inflation herhalten. Ein Blick auf die Zahlen der Statistik Austria hätte gezeigt, dass diese Behauptung falsch ist. Dennoch beschloss