Kategorie wählen

Chronik

AK-Wahl Kärnten / AUGE-Spitzenkandidat Roland Ressmann zur Teuerung: “Leben muss leistbar sein!”

„Wir spüren die Teuerung alle. Österreich hat eine der höchsten Inflationsraten in der Europäischen Union. Die Mieten und Energiekosten explodieren, Preise für Lebensmittel steigen. Für viele werden die alltäglichen Besorgungen zu teuer. Das ist eine Entwicklung, der wir unbedingt entgegensteuern müssen – Leben muss leistbar sein!“, sagt Roland Ressmann, Spitzenkandiat der AUGE (Alternative unabhängige Gewerkschaft) bei der heurigen Arbeiterkammerwahl.  FAIRE VERTEILUNG DER GEWINNE! Ressmann tritt an der Spitze der

Taucher (SPÖ): Schwarz-grünes Wohnpaket ist oberflächlich und unkonkret

Österreicher*innen brauchen echte Maßnahmen in Zeiten der Teuerung „Inflation, Teuerung und steigende Mieten setzen den Österreicher*innen immer mehr zu. Anstatt jedoch gezielte Maßnahmen und Lösungen auf den Tisch zu legen, werden jene, die besonders unter der Teuerung leiden, weiterhin von ÖVP und Grüne im Stich gelassen. Das von Bundeskanzler Nehammer präsentierte Paket ist oberflächlich und unkonkret“, kritisiert SPÖ-Klubvorsitzender Josef Taucher die Ankündigungen von ÖVP und Grüne. Für Taucher sind

SPÖ-Pflegeoffensive – Babler: „Pflegenotstand dringend bekämpfen – Arbeitsbedingungen verbessern, ist Frage des Respekts!“

Babler, GPA-Teiber und vida-Mjka fordern Attraktivierung des Pflegeberufs: Höhere Löhne, kürzere Arbeitszeiten und bezahlte Ausbildung – SPÖ bringt Dringlichen Antrag im Nationalrat ein In einer gemeinsamen Pressekonferenz haben sich heute, Dienstag, SPÖ-Bundespartei- und -Klubvorsitzender Andreas Babler, GPA-Vorsitzende Barbara Teiber und der Vorsitzende des Fachbereichs Gesundheit vida Gerald Mjka für eine dringend notwendige Pflegeoffensive ausgesprochen. „Der Pflegepersonalmangel ist da – wir müssen

Rotes Kreuz Niederösterreich: 2,4 Millionen ehrenamtliche Stunden 2023

LH Mikl-Leitner: Tragende Säule der Sicherheitsfamilie Niederösterreich und unverzichtbare Stütze für unsere Landsleute In einer Pressekonferenz am heutigen Dienstag im Landhaus St. Pölten informierten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig sowie Rot-Kreuz-Präsident Hans Ebner über die umfangreiche Einsatz- und Leistungsbilanz des NÖ Roten Kreuzes im Jahr 2023. Mit insgesamt 2,4 Millionen ehrenamtlich und unbezahlt geleisteten Stunden 2023, also mehr als 6.500

Blühende Wachau: kostenfreie und nachhaltige Mobilität zur Marillenblüte am 16.-17. und 23.-24. März

Mobilitäts-Angebot zur Wachauer Marillenblüte an zwei Wochenenden im März 27. Februar 2024. Wenn sich die Knospen der rund 100.000 Marillenbäume öffnen, erstrahlt das Weltkulturerbe in einem zarten Rosa. Um dieses Naturspektakel besonders stressfrei zu erleben, haben die Wachau-Gemeinden einen Anreiz zur sanften Mobilität für die Besucher:innen geschnürt. An den zwei Wochenenden im März ist die Fahrt mit den öffentlichen Bussen innerhalb der Region kostenlos.  DETAILS ZUR MARILLENBLÜTE Wo die

März-Programm im Cinema Paradiso St. Pölten

Internationaler Frauentag, Niederösterreich-Premiere und mehr Auch in diesem Jahr präsentiert das Cinema Paradiso St. Pölten gemeinsam mit dem Büro für Diversität der Landeshauptstadt aus Anlass des Internationalen Frauentages am 8. März die Schiene „Im Fokus: Internationaler Frauentag“: Vom 4. März bis 10. April stehen dabei preisgekrönte, innovative und beeindruckende Filme von, mit und über Frauen sowie ein Live-Programm mit Lesungen und Theater auf dem Programm. Neben den Fixterminen im Abendprogramm

Volkshilfe: Pflege braucht Daueroffensive

Der Personalbedarf ist hoch, die Herausforderungen nehmen zu Schon im Vorjahr hat die Hälfte der Bevölkerung mit Sorge auf die Zukunft der Pflege geschaut. „Die große Sorge um die Zukunft der Pflege in Österreich hat der Volkshilfe Sozialbarometer 2023 ergeben. Und die Sorgen haben seither sicher noch zugenommen“, stellt der Direktor der Volkshilfe Österreich Erich Fenninger fest. „Daher begrüßen wir alle Initiativen, die auf die Dimension des Problems aufmerksam machen und Lösungen einfordern“.  MEHR

EU-Renaturierungsgesetz: WWF begrüßt Einigung im europäischen Parlament

Entwurf nimmt wichtige Hürde – Wiederherstellung der Natur unverzichtbar für Klima, Biodiversität und Ernährungssicherheit – WWF fordert Bund und Länder zu Unterstützung auf Die Naturschutzorganisation WWF Österreich begrüßt die heutige Entscheidung des Europäischen Parlaments für das EU-Renaturierungsgesetz (Nature restoration law). “AUCH WENN DER GESETZESTEXT STARK VERWÄSSERT WURDE, IST DIE VERORDNUNG EIN WICHTIGER MEILENSTEIN”, SAGT WWF-BIODIVERSITÄTSSPRECHER JOSCHKA BRANGS. “DIE WIEDERHERSTELLUNG DER

Grüne Wien/Pühringer, Kraus zum Wohnbaupaket der Bundesregierung: Wien muss endlich bei Leerstandsabgabe nachziehen

Auf Wohnbaupaket der Bundesregierung muss jetzt ein konsequentes Vorgehen gegen Wohnungsleerstand in Wien folgen. Die Grünen Wien zeigen sich hocherfreut über das heute angekündigte Wohnbaupaket des Bundes. Darin ist unter anderem klar geregelt, dass Abgaben auf Wohnungsleerstand zu 100% in die Kompetenz der Bundesländer fallen. „Die Rot-Pinke Stadtregierung Wiens hat bislang immer versucht, Ausreden zu finden, um die Einführung einer Leerstandsabgabe auf die lange Bank zu schieben. Jetzt ist es endgültig

Wer haftet für die Schäden durch den stundenlangen Stau auf der Brennerautobahn?

Auch die Wipptaler Bevölkerung wurde zum Opfer durch den verhinderten Heimweg Am vergangenen Freitag gab es von 11 Uhr bis spät in die Nacht einen Stau auf der Brennerautobahn Fahrtrichtung Brenner wegen des Schneefalls. Das betraf nicht nur die Lkws sondern auch die Pkws der einheimischen Bevölkerung. Es sollte für die Zuständigen der ASFINAG in Tirol wohl keine Überraschung sein, wenn es im Winter schneit. Die Gefahr, dass die ersten Lkws ohne Schneeketten wegen der rutschigen Fahrbahn der