fbpx
Suchbegriff wählen

Europa

TIROLER TAGESZEITUNG: Leitartikel vom 22. Juli 2019 von Mario Zenhäusern – Nachhaltige Maßnahmen statt Phrasen

Innsbruck (OTS) - Europa ist in der Frage der künftigen Migrationspolitik nach wie vor uneins. Populistischer Nationalismus hat die Solidarität verdrängt, eine Strategie für Krisenregionen wie Afrika kommt über Sonntagsreden nicht hinaus. Mit der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen kommt endlich wieder Schwung in die Debatte um die Migrationspolitik. „Dublin IV und eine verpflichtende Verteilung der Asylwerber auf ganz Europa sind gescheitert.“ Das ließ Karoline Edtstadler am Samstag via Aussendung

neues deutschland: kommentiert Annegret Kramp-Karrenbauers Forderungen für die Bundeswehr

Berlin (ots) - Es drängt sich der Eindruck auf, dass die neue Verteidigungsministerin rasch Abstand zu ihrer Vorgängerin aufbauen will. Kaum im Amt und naturgemäß völlig unbeleckt von dessen innen- wie außenpolitischen Herausforderungen, riskiert sie nachhaltige Forderungen. Dabei wirft sie sich ohne Not dem US-Präsidenten Trump an den Hals. Sie habe schon immer kritisiert, dass Deutschland zu wenig für Verteidigung ausgibt, sagt Annegret Kramp-Karrenbauer und will sich im Kabinett und im Koalitionsausschuss als

Edtstadler: „Migrationspolitik neu denken“

Merkel nun auch auf Kurs von Sebastian Kurz/Gemeinsame Anstrengung statt Drohungen und Sanktionen Wien (OTS) - "Mit der neuen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen kommt endlich wieder Schwung in die Debatte um die Migrationspolitik. Dublin IV und eine verpflichtende Verteilung der Asylwerber auf ganz Europa sind gescheitert", sagt Karoline Edtstadler, ÖVP-Delegationsleiterin im Europaparlament. "Daher müssen wir das Thema neu denken: Ein System basierend auf dem Prinzip der verpflichtenden

„profil“: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny fordert Erklärung von österreichischen Banken

Russischer Oppositionsführer vermutet Verstoß gegen Geldwäscheregeln – „Alle wissen, dass korrupte Gauner gerne in Österreich investieren“ Wien (OTS) - In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „profil“ übt der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny scharfe Kritik sowohl an den Banken als auch an der Politik in Österreich. „Es gibt viele Russen, die Immobilien besitzen, in Tirol und anderswo, aber hier wie dort hat das politische Establishment überhaupt kein Problem damit“, sagt der 43-Jährige

Rheinische Post: Bayer-Aufsichtsrat Hoffmann rechnet bei Glyphosat-Klagen nicht mit schnellen Vergleichen

Düsseldorf (ots) - Reiner Hoffmann, Chef des Deutschen Gewerkschaftsbunds und Aufsichtsrat bei Bayer, rechnet nicht mit schnellen Vergleichen bei den Glyphosat-Klagen. "Bayer bleibt dabei, dass Glyphosat bei sachgerechter Anwendung sicher ist, und wird deshalb weiter in Berufung gehen. Wenn sich später die Frage von Vergleichen stellt, wird dies der Vorstand in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat entscheiden", sagte Hoffmann der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Zugleich geht Hoffmann davon aus, dass Bayer-Chef

Vorteile in Qualitätsprodukte umwandeln: Yili geht auf den südostasiatischen Markt, um die Industrie vor Ort voranzubringen

Hohhot, China (ots/PRNewswire) - Die an der Börse Schanghai notierte Yili Industrial Group (SHA: 600887) (die Gruppe) aus der Inneren Mongolei, die Nummer 1 der Molkereien in Asien, hat seine Bereitschaft angekündigt, in diesem Jahr erheblich in Südostasien zu investieren und darüber die besten Rohstoffe der Welt zusammenzubringen, damit Verbraucher vor Ort mehr qualitativ hochwertige Molkereiprodukte erhalten. Yili war stets bestrebt, einen Beitrag zur Entwicklung der gesamten industriellen Verwertungskette der

Vorteile in Qualitätsprodukte umwandeln: Yili geht auf den südostasiatischen Markt, um die Industrie vor Ort voranzubringen

Hohhot, China (ots/PRNewswire) - Die an der Börse Schanghai notierte Yili Industrial Group (SHA: 600887) (die Gruppe) aus der Inneren Mongolei, die Nummer 1 der Molkereien in Asien, hat seine Bereitschaft angekündigt, in diesem Jahr erheblich in Südostasien zu investieren und darüber die besten Rohstoffe der Welt zusammenzubringen, damit Verbraucher vor Ort mehr qualitativ hochwertige Molkereiprodukte erhalten. Yili war stets bestrebt, einen Beitrag zur Entwicklung der gesamten industriellen Verwertungskette der

Europas „Ones to Watch“-Liste der Business Excellence enthüllt

London (ots/PRNewswire) - DIE besten Unternehmen in Bezug auf Unternehmensexzellenz in 33 europäischen Ländern wurden in einer "Ones to Watch"-Liste von The European Business Awards gewürdigt, einer der weltgr?ßten und langjährigsten branchenübergreifenden Unternehmenswettbewerbe. Die "Ones to Watch"-Liste für Unternehmensexzellenz für jedes Land ist unter www.businessawardseurope.com verfügbar. Unternehmen, die es auf die "Ones to Watch"-Liste geschafft haben, haben außergewöhnlichen Erfolg in einer der Kategorien

Europas „Ones to Watch“-Liste der Business Excellence enthüllt

London (ots/PRNewswire) - DIE besten Unternehmen in Bezug auf Unternehmensexzellenz in 33 europäischen Ländern wurden in einer "Ones to Watch"-Liste von The European Business Awards gewürdigt, einer der weltgr?ßten und langjährigsten branchenübergreifenden Unternehmenswettbewerbe. Die "Ones to Watch"-Liste für Unternehmensexzellenz für jedes Land ist unter www.businessawardseurope.com (http://www.businessawardseurope.com/) verfügbar. Unternehmen, die es auf die "Ones to Watch"-Liste geschafft haben, haben

Großbritannien startete am 8. Juli 2019 mit Österreich Prüm-DNA-Kooperation

320 Treffer nach ersten Tatortspurenabgleichen Wien (OTS) - Im sogenannten „Prüm Datenverbundnetz“ können die EU-Mitgliedstaaten DNA-Daten und auch Fingerabdruckdaten ihrer nationalen kriminalpolizeilichen Datenbanken wechselseitig in anonymisierter Weise abgleichen. Diese Polizeikooperation wurde 2006 zwischen den Hauptentwicklerstaaten Österreich und Deutschland erstmals operativ gestartet und auf Grund der sofort feststellbaren Effizient mit einem EU-Beschluss 2008 für alle EU-Staaten als verbindlich

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen