Suchbegriff wählen

Politik

Trotz Coronakrise – Zahl der Organspender steigt um 7,3 Prozent

Berlin (ots) - Trotz Coronakrise hat sich die Zahl der Organspender hierzulande in den ersten sechs Monaten dieses Jahres deutlich erhöht. Nach aktuellen Daten der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), die dem Berliner "Tagesspiegel" vorliegen, wurden seit Januar 2020 in Deutschland 487 Verstorbenen Organe für Transplantationen entnommen. Das ist, gemessen am ersten Halbjahr 2019, eine Steigerung um 7,3 Prozent. Die Zahl der gespendeten Organe erhöhte sich um drei Prozent - von 1511 auf 1557. Bei der DSO

„Helden des Alltags“: Sozialverband VdK fordert „großen Wurf“

Osnabrück (ots) - "Helden des Alltags": Sozialverband VdK fordert "großen Wurf" Bentele für bundeseinheitlichen Tarifvertrag für alle Beschäftigten in der Pflege Osnabrück. In der Diskussion um die in der Corona-Krise als "Helden des Alltags" gelobten Altenpfleger fordert der Sozialverband VdK Deutschland "einen großen Wurf". VdK-Präsidentin Verena Bentele sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Als einmalige Anerkennung nehmen die Angestellten den Pflegebonus sicher gerne mit, aber übrig bleibt hinterher das alte

Klöckner will Kükentöten per Gesetz verbieten und kritisiert Geflügelbranche

Osnabrück (ots) - Klöckner will Kükentöten per Gesetz verbieten und kritisiert Geflügelbranche "Alternativen werden nicht genutzt" - Verbandspräsident: Können Ausstieg einleiten Osnabrück. Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) will das Töten männlicher Küken per Gesetz verbieten. Auf Anfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) teilte sie mit: "Da ich bislang nicht erkennen konnte, dass die Branche die bestehenden Alternativen auch nutzt, um das Kükentöten bis Ende 2021 flächendeckend zu beenden, lege ich ein

Jeder Fünfte bekommt nach Jobverlust kein Arbeitslosengeld

Osnabrück (ots) - Jeder Fünfte bekommt nach Jobverlust kein Arbeitslosengeld Zahlen der Bundesagentur für Arbeit - Linke: Zugang zu Leistungen erleichtern Osnabrück. Wer seinen Job verliert, hat in der Regel Anspruch auf Arbeitslosengeld oder - bei langer Arbeitslosigkeit - auf Hartz IV. Aber mehr als jeder fünfte Arbeitsuchende (20,7 Prozent) hat 2019 keine Leistungen bekommen. Das geht aus einer Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf eine Linken-Anfrage hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vorliegt.

Urlauber aus NRW sollen an Kosten für Corona-Tests beteiligt werden

Düsseldorf (ots) - Die NRW-Landesregierung will Touristen, die im Urlaub ein Risikogebiet bereist haben, entweder für 14 Tage in Quarantäne schicken oder an den Kosten für einen Corona-Test beteiligen. Die Menschen sollten sich sehr gut überlegen, ob sie wirklich in ein vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenes Risikogebiet fahren, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Rande einer Veranstaltung der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Dienstag) in Mönchengladbach: "Ich persönlich würde das nicht tun." Das

Die Zukunft der Stiftung / Leitartikel von Felix Müller zur Reform der Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Berlin (ots) - Kurzform: Die Idee der Auflösung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) und der Stärkung der einzelnen Institutionen ist ein radikaler Vorschlag. Man sollte skeptisch bleiben, ob sie sich auch als das richtige Rezept erweist. Denn erstens wird sich zeigen müssen, ob sie den parlamentarischen Aushandlungsprozess überleben wird. Die Länder - mit Ausnahme des Landes Berlin - aus ihrer Pflicht zu entlassen und den Einfluss der Bundespolitik so maßgeblich zu erhöhen, könnte sich für ihre

„Egal“ tötet / Kommentar von Lars Hennemann zu Unvernunft im Urlaub

Mainz (ots) - Wenn man die Bilder aus dem einen oder anderen in- oder ausländischen Feriengebiet sieht, kommt man aus dem ungläubigen Staunen nicht mehr heraus: Wofür beschränken wir eigentlich das soziale Leben und die Wirtschaft hierzulande in nie gekanntem Ausmaß, wenn an mallorquinischen Stränden und anderen Freizeit-Hotspots alles wurst ist? Da muss man höllisch aufpassen, nicht zum Zyniker zu werden. Wie aber kann man ganz nüchtern Vorsorge treffen gegen Unvernunft, Ignoranz und offenes "Egal"? Der Ballermann ist

Kommentar „nd.DerTag“: Über die Pläne der EU für ein neues Asylrecht

Berlin (ots) - Sie klingt wie eine besorgte Sozialarbeiterin, Fachgebiet willenlose Migranten auf dem Weg in den Selbstmord. Doch was EU-Innenkommissarin Ylva Johansson meint, wenn sie von bedrohten Flüchtlingen spricht, ist nicht weniger gewissenlos als das Geschäft, das gewissenlose Schlepper und Schleuser auf Kosten der Geflüchteten machen. Eher gewissenloser, denn auch jede Hilfe für Menschen auf dem Weg in die EU gilt der EU-Kommission bekanntlich als abscheuliche Gangsterei. Derzeit macht die EU-Kommission

Mitteldeutsche Zeitung zum Ölpreis

Halle (ots) - Es droht eine Schockwelle: Ein erhöhtes Rohöl-Angebot in Kombination mit neuen Reisebeschränkungen und einer Rückkehr ins Home Office: Das kann einen erneuten Sturz des Ölpreises ins Bodenlose auslösen. Die Opec-Ökonomen haben diese Mechanismen erkannt und im April den Versuch einer Mengenregulierung bis ins Frühjahr 2022 gestartet. Ob das gelingt, ist fraglich. Je länger die Krise dauert, umso größer wird die Wahrscheinlichkeit von Fehlentscheidungen in der Förderpolitik. Die Folge: Erneute Einbrüche

Kommentar „nd.DerTag“: Zum Umgang mit Zeugen der Geschichte

Berlin (ots) - Was tun mit steinernen, bronzenen, namentlichen Zeugnissen einer Geschichte, die, schaut man aus dem Heute zurück, moralisch verwerflich, menschenverachtend und verbrecherisch war? Zuallererst ist es überhaupt ein Fortschritt und begrüßenswert, dass nun breit diskutiert wird, auf den plötzlichen immensen Druck hin diskutiert werden muss, über Hinterlassenschaften wie das Bismarck-Denkmal in Hamburg oder die Mohrenstraße in Berlin. Doch sind diese nur der für jeden sichtbare physische Ausdruck des

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen