fbpx
Suchbegriff wählen

Post

Bundesheer beendet Unterstützungsleistung in Hagenbrunn

Tanner: „Die Österreicherinnen und Österreicher können stolz auf ihr Bundesheer sein“. Wien (OTS) - Heute, Samstag den 30. Juni um 06:00 Uhr, beendete das Bundesheer seine Unterstützungsleistung bei der Post in Hagenbrunn, Niederösterreich. Seit 16. Mai 20:00 Uhr waren im Postverteilerzentrum bis zu 330 Soldaten und Zivilbedienstete der Streitkräftebasis und Soldaten der ABC-Abwehr zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur Tag und Nacht im Einsatz. In drei Schichten zu je 90 Personen wurden Pakete

Logistikzentrum in Hagenbrunn ab Montag wieder im Regelbetrieb

Normalisierung der Paketverteilung in Ost-Österreich mit Anfang Juni Wien (OTS) - Mit heute, Samstag, endet die zweiwöchige Unterstützungsleistung des Österreichischen Bundesheeres am Post-Logistikstandort in Hagenbrunn. Bis zu 140.000 Pakete pro Tag wurden im Rahmen dieser Unterstützung durch das Bundesheer sortiert. Die letzten SoldatInnen und Zivilbedienstete ziehen am heutigen Samstag ab, danach wird das ganze Gebäude noch einmal von der ABC-Abwehr desinfiziert. Ab Montag übernimmt die Österreichische

DGB-Chef Hoffmann fordert Dividendenverzicht der Autobauer

Düsseldorf (ots) - Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbunds, Reiner Hoffmann, fordert die Autobauer auf, als Gegenleistung für eine staatliche Kaufprämie auf die Dividende zu verzichten: "Die Kaufprämie muss mit einem Verzicht der Ausschüttung verbunden werden. Wer Hilfe will, darf keine Dividende zahlen. Auch die Aktionäre der Hersteller müssen ihren Beitrag leisten", sagte Hoffmann der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Zudem müssten die Gehälter der Automanager gedeckelt werden: "Wenn der Staat mit

DGB-Chef fordert soziale Staffelung des Familienbonus

Düsseldorf (ots) - Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbunds, Reiner Hoffmann, fordert den geplanten Corona-Bonus für Familien sozial zu staffeln: "Ein Bonus für Familien ist aus konjunkturellen Gründen gut: Er hilft, Kaufkraft und Nachfrage zu stabilisieren. Allerdings sollte es den Bonus nur sozial gestaffelt geben: für kleine und mittlere Einkommen, aber nicht für reiche Familien", sagte Hoffmann der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). "Wir wollen ja den Konsum erhöhen, nicht die Sparquote." Er ergänzte:

Auch Bonner Virologe Hendrik Streeck erhielt Päckchen mit Flüssigkeit

Düsseldorf (ots) - Der Bonner Virologe Hendrik Streeck hat offenbar das gleiche Drohschreiben erhalten wie bereits sein Kollege Christian Drosten und der Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach. "Ich habe auch Flüssigkeiten geschickt bekommen, auf denen stand, dass ich sie doch trinken solle, damit ich immun werde", sagte Streeck der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). "Ich habe das jetzt nicht als Morddrohung verstanden. Ich habe das einem Kollegen gegeben und ihn gebeten, das Päckchen unter Überdruck zu zerstören.

Bonner Virologe Hendrik Streeck rechnet mit Teilimmunität

Düsseldorf (ots) - Der Bonner Virologe Hendrik Streeck glaubt nicht daran, dass die Corona-Pandemie bald enden wird. "Wir werden weiter mit dem Virus leben müssen", sagte Streeck der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). "Ob wir einen Impfstoff haben werden, weiß man nicht. Das kann sehr schnell gehen, das kann aber auch sehr lange dauern." Bisher habe man gegen kein Coronavirus einen Impfstoff gefunden. "Es wird wohl so sein, dass wir in der Gesellschaft eine Teilimmunität entwickeln, wodurch das Virus endemisch

Bonner Virologe Hendrik Streeck: „Es wurde mir zu viel gewarnt“

Düsseldorf (ots) - Der Bonner Virologe Hendrik Streeck kritisiert, dass in der Corona-Krise zu viele warnende Töne angeschlagen wurden. "Mir wurde von vielen Seiten zu viel gewarnt, zu viele Ängste wurden geschürt", sagte Streeck der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). "Es ist immer leicht zu warnen, aber schwierig, eine realistische Einschätzung zu geben. Das ist wie beim Wetterdienst", so Streeck. "Ich bin meiner Einschätzung von Anfang an treu geblieben. In der Hochzeit wurde ich dafür kritisiert, dass ich

Österreich telefoniert miteinander: 2019 wurden mehr als 22 Milliarden Minuten mit dem Handy telefoniert

RTR veröffentlicht Telekom Monitor mit Marktzahlen zum Jahr 2019 Wien (OTS) - „Grob umgerechnet haben Herr und Frau Österreicher im Jahr 2019 rund 42.400 Jahre lang oder 22,3 Milliarden Minuten mit dem Handy telefoniert, das sind über 2 Prozent mehr als 2018“, veranschaulicht Dr. Klaus M. Steinmaurer, Geschäftsführer der RTR für den Fachbereich Telekommunikation und Post, Zahlen zum Endkundenmarkt aus dem heute veröffentlichten RTR Telekom Monitor Jahresbericht. „Eine weitere deutliche Steigerung bei

Krankschreibung bei COVID-19 Symptomen ohne Arztbesuch auch nach 31. Mai möglich

Hamburg (ots) - Europas bekanntestes Telemedizin Unternehmen "au-schein.de" bietet seine Online-Krankschreibungen bei COVID-19 Verdacht zur Eindämmung des Coronavirus nun auch bei COVID-19 Symptomen an. Das nützt besonders allen Kassenpatienten, nachdem die Sondererlaubnis für Kassenärzte zur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (= AU) per Telefon trotz massiver Kritik am 31. Mai endet. Gemäß Forsa-Umfrage nutzten 39% aller Krankgeschriebenen diese AU per Telefon, von denen 43% COVID-19 Verdacht hatten und 10% ohne die

NRW-Kommunen warnen vor Engpass bei Wahllokalen

Düsseldorf (ots) - Der Städte- und Gemeindebund NRW hat vor Engpässen bei der Durchführung der Kommunalwahlen im Herbst gewarnt. In einem Schreiben von Hauptgeschäftsführer Bernd Jürgen Schneider an die Mitgliedsstädte und -gemeinden, das der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag) vorliegt, heißt es: "Sollte die Corona-Pandemie sich bis zum Herbst nicht de facto erledigt haben, wird die Anzahl verfügbarer Urnenwahlräume erheblich abnehmen. Insbesondere Altenheime, -tagesstätten und Kindergärten dürften dann nicht

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen