fbpx

Sicher durch Kurven & Kehren – Weltweit größtes intern. Training für Polizeimotorradfahrer auf der Großglockner Hochalpenstraße

41

Salzburg (OTS) – Insgesamt 122 Exekutivbeamte aus 14 Ländern – einschließlich der zweirädrig motorisierten Beamten der Landesverkehrsabteilung Salzburg – haben sich am 12. September auf der Großglockner Hochalpenstraße zum jährlichen Motorrad-Sicherheitstraining getroffen. Einen ganzen Tag lang wurde auf dem wohl aussichts- und kurvenenreichsten Übungsgelände der Welt Fahrsicherheit im alpinen Gelände trainiert.

Es ist ein beeindruckendes Bild, wenn sich 122 Polizeimotorräder bergauf durch die Kehren der Großglockner Hochalpenstraße schlängeln. Aber so unterschiedlich die Maschinen der Polizisten aussehen, so groß sind doch die Gemeinsamkeiten der Beamten, die sich am 12. September 2019 auf der Großglockner Hochalpenstraße zum Internationalen Training für Polizeimotorradfahrer getroffen haben. Sie alle sind gekommen, um mit dem eigenen Motorrad Technik und Handling in den steilen Kehren der Hochalpenstraße, aber auch auf dem obersten Deck des Parkhauses auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe zu trainieren. Natürlich steht neben der praktischen Fortbildung auch Zeit für den Erfahrungsaustausch in Sachen Ausbildung und Ausrüstung auf dem „Trainingsplan“. Immerhin haben an dieser europaweit einzigartigen Motorradschulung Beamte aus Belgien, Deutschland, Italien, Luxemburg, Ungarn, Norwegen, Schweiz, Serbien, Slowenien, Spanien, Tschechien und den Niederlanden teilgenommen. Bereits zum dritten Mal hat dieses Treffen, das von der Landesverkehrsabteilung Salzburg organisiert wird, auf Einladung der GROHAG auf der Großglockner Hochalpenstraße stattgefunden.

Schwungvolle Kurven mit anspruchsvollen Radien, steile Kehren und eine traumhafte Aussicht – das ist es, was Jahr für Jahr tausende Motorradfahrer auf die Hochalpenstraße lockt. Manche Zweirad-Piloten meinen sogar, Kurven seien der Grund schlechthin, um überhaupt Motorrad zu fahren. Allerdings ist das Kurvenfahren auch eine Herausforderung für das Fahrkönnen – auch für Polizisten.

„Größtmögliche Sicherheit auf unseren Straßen für die Gäste – das steht bei uns immer an erster Stelle. Und die Polizei ist dabei natürlich ein wichtiger Partner. Heute haben wir mit über 100 Polizisten auf Motorrädern, die auf der Großglockner Hochalpenstraße unterwegs sind, quasi den maximalen Sicherheitslevel erreicht,“ schmunzelt Johannes Hörl, Vorstand Großglockner Hochalpenstraßen AG.

„Dass wir hier auf einer der schönsten Straßen der Welt und im Hochgebirge trainieren dürfen, ist nicht nur eine riesige Freude und Ehre sondern auch Hochgenuss.“, meint der südbayerische Polizeipräsident Robert Kopp.

Sein Salzburger Kollege, Landespolizeidirektor Franz Ruf, stellt fest: „Für das Image der österreichischen Polizei ist diese Veranstaltung mit 122 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 14 Ländern ein riesiger Gewinn. Und obendrein freuen wir uns natürlich über den professionellen Austausch mit den anderen motorisierten Einsatzkräften.“

„Dieses internationale Motorrad Training ist für uns sehr wichtig. Es unterstützt uns bei einem europaweiten Erfahrungsaustausch bezüglich Ausbildung und Ausrüstung und dafür bietet die Großglockner Hochalpenstraße mit ihrer einzigartigen Linienführung eine optimale Trainingsmöglichkeit“, so Christian Sommerlat.

Weiteres Bildmaterial auch Videos finden Sie in unserer [Mediathek]
(https://mediathek.grossglocknernews.at/index.php?/category/111).

Dr. Johannes HÖRL, Vorstand der Großglockner Hochalpenstraßen AG,
Rainerstraße 2, 5020 Salzburg, +43 (0)662 87 36 73-114,
E-Mail: kurz@grossglockner.at

Christian SOMMERLAT, GrInsp., Landespolizeidirektion Salzburg
Landesverkehrsabteilung – Bundesfahrtechniktrainer
Alpenstraße 88, A-5020 Salzburg, Mobil: +43 (0) 664 75010200
christian.sommerlat@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: