fbpx

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Schwerer Folgeunfall auf der Autobahn 29 im Bereich der Gemeinde Großenkneten +++ Mann erleidet lebensgefährliche Verletzungen

65

Delmenhorst (ots) – Aufgrund des schweren Verkehrsunfalls unter Beteiligung eines Gefahrguttransporters war die Autobahn 29 am Dienstag, 15. Oktober 2019 in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr in Richtung Oldenburg wurde an der Anschlussstelle Großenkneten von der Autobahn abgeleitet. Zwischen den Anschlussstellen Ahlhorn und Großenkneten bildete sich deshalb ein Stau.

Ein 34-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen übersah diesen Stau und fuhr mit seinem Kleintransporter gegen 16:05 Uhr nahezu ungebremst auf den noch rollenden Sattelzug eines 49-Jährigen aus Stade auf. Der Kleintransporter verkeilte sich unter dem Auflieger, der 34-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Wardenburg und Ahlhorn aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Durch den Unfall erlitt der Mann lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Der entstandene Sachschaden wurde auf ungefähr 30.000 Euro beziffert.



Fragen bitte ab Mittwoch an die
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: