fbpx

SPÖ-Mariahilf: Miteinander in Mariahilf – Zusammenhalt während der Corona-Krise

Bereits kurz vor der Ausgangsbeschränkung wurden in Mariahilf zahlreiche Initiativen gesetzt, die verstärkt das Miteinander in schwierigen Zeiten sichern.

Wien (OTS/SPW) – „Die ersten Schritte, die wir als SPÖ Mariahilf zusammen unternommen haben, war die Kontaktaufnahmen mit unseren MariahilferInnen, die zur Risikogruppe zählen. Wir haben nicht nur über die Service Hotlines der Stadt Wien informiert, sondern haben gezielt unsere Hilfe bei Besorgungen von Medikamenten und Einkäufen angeboten. Viele ältere Menschen suchen aber auch einfach das Gespräch.“, erläutert Bezirksvorsitzender und Gemeinderat Peko Baxant.

Zudem bemüht sich das SPÖ-Team vom SP-Bezirksvorsteher Markus Rumelhart verstärkt um den bestehenden Gabenzaun in der Oberen Windmühle (Ecke Barnabitengasse). Hier können Lebensmittel, Hygieneartikel, Tierfutter oder Kleidung für unsere Mitmenschen in Not hinterlassen werden. „Gerade jetzt geht es um Solidarität! Nur Miteinander werden wir die sozioökonomischen Nachfolgen von der Corona-Krise meistern und nur Miteinander können wir uns gegenseitig stützen und helfen.“, so Gemeinderätin und stv. Bezirksvorsitzende Nicole Berger-Krotsch.

Vor allem die Betriebe und Geschäfte leiden unter den Schließungen. Auch hier bemüht sich Klubvorsitzender Gottfried Wolfgang Sommer um Kontaktaufnahme mit BetreiberInnen und bietet unbürokratische Information und Unterstützung an. „Wir müssen in dieser schwierigen Zeit einander unterstützen, wo es nur geht.“, sagt Sommer.

Über die kommende Öffnung der Bundesgärten freuen sich alle. Auch in Mariahilf ist spürbar, dass die geöffneten Parkanlagen vor allem Seele und Körper in Zeiten von Haus-Quarantäne guttun. Nur eine Parkanlage – der Esterhazypark – ist im Moment teilweise begehbar, wobei der größere Parkbereich weiterhin frei zugänglich ist. Hier wird unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen der Umbau zum Cooling-Park umgesetzt. „Nur eine Woche ist seit Baustart vergangen und unser Esterhazypark ist kaum wiederzuerkennen! Die aktuell notwendigen Schutzbestimmungen sind zwar ein erheblicher Mehraufwand, die Baufirma zeigt sich aber sehr verantwortungsvoll und so werden schlussendlich auch die Arbeitsplätze gesichert. Bei einem Spaziergang durch den Bezirk habe ich den Fortschritt sehen können und mich auch sehr über die ersten Blüten an der neuen Grünen-Wand am Haus des Meeres Flakturm gefreut!“ berichtet SP-Bezirksvorsteher Markus Rumelhart.

Trotz Corona-Pandemie herrscht in Mariahilf eine ganz besondere Atmosphäre des Zusammenhalts und des gegenseitigen Miteinanders. Wir sind sehr stolz auf unseren Bezirk und ihren BewohnerInnen. Wir wünschen, bei aller gebotener sozialen Distanz, ein friedliches und geruhsames Osterfest in Mariahilf. (Schluss)

SPÖ Mariahilf
7., Lindengasse 64
01-53427-1060
mariahilf@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: