ÖSTERREICH: Erste Spur zu „Ibiza-Oligarchin“

Sie machte 2019 Urlaub in Rijeka (Kroatien) – Echter Name ist Geheimdienst bekannt

Wien (OTS) – Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Sonntagsausgabe berichtet, gibt es eine erste konkrete Spur zur vermeintlichen Ibiza-Oligarchin, deren Foto das Bundeskriminalamt diese Woche veröffentlicht hat. Der Lockvogel war demnach im Sommer 2019 mehrere Wochen in Rijeka (Kroatien) auf Urlaub. Das erfuhr ÖSTERREICH aus Ermittlerkreisen.

Laut Informationen der Ermittler habe die Frau „spezielle Kontakte in Kroatien“. Die Spur zum Lockvogel führe jedenfalls auf den Balken, heißt es gegenüber ÖSTERREICH. Der echte Name der Frau soll internationalen Nachrichtendiensten bereits bekannt sein.

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: