POL-MFR: (879) Betrunkener Unfallfahrer machte sich durch den Kofferraum aus dem Staub

Zirndorf (ots) – Am Dienstagabend (30.06.2020) verursachte ein betrunkener 44-jähriger Mann mit einem ‚geborgten‘ Auto einen Verkehrsunfall in Cadolzburg (Lkrs. Fürth). Der Fahrer flüchtete zunächst, stellte sich dann aber der Polizei.

Gegen 19:00 Uhr entdeckten Zeugen neben der Roßendorfer Straße zwischen Cadolzburg und Roßendorf ein auf dem Dach liegendes Fahrzeug. Als sie dem Verunfallten zur Hilfe kommen wollten, staunten sie nicht schlecht, als sie sahen, dass das Fahrzeug leer war. Der Fahrer war zuvor offenbar durch den Kofferraum aus dem Pkw geklettert und geflüchtet. Die Zeugen riefen die Polizei.

Beamte der Polizeiinspektion Zirndorf nahmen den Verkehrsunfall auf. Erste Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug offenbar ins Schleudern geriet, gegen einen Baum prallte und schließlich auf dem Dach im Straßengraben landete. Die Polizisten leiteten eine Fahndung nach dem Verunfallten ein – auch, weil nicht auszuschließen war, dass er bei dem Unfall schwer verletzt wurde.

Die weiteren Ermittlungen durch die Beamten ergaben, dass sich der 44-jährige Nachbar des Halters des Daimlers aus der offenstehenden Wohnung die Fahrzeugschlüssel ‚geborgt‘ hatte, um eine Spritztour zu unternehmen – ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Als der erheblich alkoholisierte Mann erfuhr, dass die Polizei nach ihm suchte, stellte er sich der Streife.

Die Beamten leiteten gegen den 44-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. Zudem muss er sich wegen des Verdachts des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs sowie Hausfriedensbruchs verantworten.

Marc Siegl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h


Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: