POL-E: Essen: Mutmaßliche Nuss-Diebe flüchten aus Supermarkt – Knabbereien sichergestellt

Essen (ots) – 45356 E.-Bergeborbeck: Zwei mutmaßliche Nuss-Diebe flüchteten Dienstagmittag (15. September), im Stadtteil Bergeborbeck, aus einem Supermarkt. Die Polizei stellte die Knabbereien sicher. Gegen 16 Uhr waren zwei Männer in einem Discounter auf der Straße „Alte Bottroper“ auf Diebestour. Mysteriös: Sie hatten es offensichtlich nur auf Nüsse abgesehen. Macadamianüsse und Pistazien im Wert von über 300 Euro ließen sie in einem Rucksack verschwinden. Sie fielen einem wachsamen Kunden (39) auf, welcher das Personal informierte. Ein 28-jähriger Angestellter sprach die Männer an. Einer der mutmaßlichen Langfinger drückte sich daraufhin mit den Fäusten den Weg frei. Das Duo flüchtete mit der essbaren Beute in einem Siegburger Auto. Einer Streife fiel der graue Opel Zafira auf der Hafenstraße auf. Die Beamten stoppten den Pkw und sahen, dass der Wagen voll mit weiteren Nüsse war. Woher diese stammen, ist noch nicht bekannt. Warum sie überhaupt Unmengen von diesen Knabbereien stahlen, bleibt wohl erstmal ein Geheimnis. Die amtlichen Kennzeichen lagen in der Fahndung ein und mussten entstempelt werden. Die beiden Männer waren nach ihren erkennungsdienstlichen Behandlungen wieder auf freiem Fuß. Das Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls und Fahrens ohne Versicherungsschutz läuft nach wie vor gegen sie. / MUe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen


Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: