POL-PDLD: Landkreis SÜW – 59 Autofahrer zu schnell unterwegs

Kreis Südliche Weinstraße (ots) – Anlässlich der europaweiten Kampagne Roadpol Safety Days wurden durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Landau am Dienstag zwischen 7.30 und 14.30 Uhr Verkehrskontrollen im Kreis Südliche Weinstraße durchgeführt. Hierbei wurde eine der Hauptunfallursachen, überhöhte Geschwindigkeit, in den Fokus genommen. Die Kampagne hat heute begonnen und läuft noch bis zum 22.9.2020. Die Roadpol Safety Days haben das Ziel, die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle zu senken – und zwar auf Null. Insgesamt 59 Geschwindigkeitsverstöße ahndeten die Polizeibeamten bei den Kontrollen. Zwischen 7.30 und 9.15 Uhr wurde im Bereich der Landauer Straße in Billigheim eine Geschwindigkeitsüberwachung durchgeführt. Bei erlaubten 50 km/h waren 15 Fahrer zu schnell gewesen. Der „Spitzenreiter“ an dieser Örtlichkeit wurde mit 69 km/h gemessen. Gleich 25 Verstöße wurden in der Ortschaft Offenbach geahndet. Hier war der „Schnellste“ mit 71 km/h bei erlaubten 50 km/h unterwegs. Die Kontrolle erfolgte zwischen 10.30 und 12 Uhr. Den Tageshöchstwert erzielte ein Autofahrer in der Ortschaft Ilbesheim bei Landau. Er wurde mit 80 km/h bei erlaubten 50 km/h im Bereich der Landauer Straße festgestellt. Dem Fahrer droht nun ein Bußgeld in Höhe von 100 EUR sowie ein Punkt in Flensburg. Die Geschwindigkeitsüberwachung erfolgte zwischen 13.30 und 14.30 Uhr, hier waren insgesamt 19 Fahrer zu schnell gewesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Landau
Dennis Hook
Telefon: 06341-287-2002
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: