BPOLI S: Wegen Telefonats im Zug zugeschlagen

Altbach (ots) – Ein 56 Jahre alter Mann hat am gestrigen Mittwochvormittag (16.09.2020) gegen 10:50 Uhr in einer S-Bahn der Linie S1 mehrfach einen 43-jährigen Fahrgast geschlagen. Nach derzeitigem Kenntnisstand nutzte der 43-Jährige die S-Bahn Richtung Kirchheim/Teck und soll während der Fahrt ein Telefongespräch geführt haben. Hiervon fühlte sich ein 56-jähriger Mitfahrer offenbar derart gestört, dass er unvermittelt zwei Mal mit der Faust in das Gesicht des Geschädigten schlug. Hierauf alarmierte Streifen der Landes- und Bundespolizei trafen den anhaltend aggressiven Tatverdächtigen mit dem Halt des Zuges am Bahnhof Altbach an und stellten dessen Identität fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über ein Promille. Der 43-Jährige blieb beim Vorfall augenscheinlich unverletzt, durch die polizeilichen Maßnahmen entstanden jedoch bahnbetriebliche Verzögerungen. Während der Tat befanden sich offenbar weitere Reisende im Zug, die die Tat beobachtet und kurz darauf die Bahn verlassen haben sollen. Die ermittelnde Bundespolizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Yannick Dotzek
Telefon: 0711/55049-107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: