POL-SO: Lippstadt – Wohnung durchsucht

Lippstadt (ots) – Am Donnerstag durchsuchten die Drogenfahnder der Kreispolizeibehörde die Wohnung eines Tatverdächtigen mit einem entsprechenden Beschluss. In den Räumen des 20-Jährigen konnte ein Kilogramm Marihuana sichergestellt werden. Die Polizisten nahmen den Wohnungsinhaber und einen weiteren, 23-jährigen Lippstädter in der Wohnung vorläufig fest. Nach ersten Vernehmungen wurden die Beiden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Dem 20-jährigen Verdächtigen passte es überhaupt nicht, dass sein Handy von der Polizei als Beweismittel beschlagnahmt wurde. Er reagierte darauf recht heftig und weigerte sich anschließend das Dienstgebäude ohne sein Smartphone zu verlassen. Letztlich musste er die Aussichtslosigkeit seines Begehrens einsehen. Die Ermittlungen der Drogenfahnder in dem Fall werden noch eine Weile andauern. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest


Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen