Relaunch von Österreichs größtem Nachbarschaftsnetzwerk FragNebenan.at

Wien (OTS) – Mit mehr als 60.000 Userinnen und Usern in Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck und Klagenfurt ist [FragNebenan] (https://fragnebenan.com/) für viele seit Jahren ein wichtiges Kommunikationsinstrument. Nun wartet FragNebenan mit zahlreichen neuen Features auf und ist ab sofort in ganz Österreich verfügbar.

FragNebenan richtet sich an jede Generation und an alle Nachbarinnen und Nachbarn, die Interesse an einer Gemeinschaft haben und miteinander statt nebeneinander leben möchten. Die Plattform hilft dabei, einfach und sicher in Kontakt mit der Nachbarschaft zu treten und verknüpft Anrainerinnen und Anrainer miteinander, um sich gegenseitig zu unterstützen, auszuhelfen und das Zusammenleben gemeinsam ein Stückchen besser zu machen.

[FragNebenan] (https://fragnebenan.com/) vereinfacht den ersten Schritt zum persönlichen Kontakt mit den Nachbarn. Denn nicht alle haben den Mut, einfach so nebenan anzuklopfen, wenn sie Hilfe benötigen. Über FragNebenan können Nutzer viele Leute auf einmal und rund um die Uhr erreichen und sich informieren, was in der Nachbarschaft gerade passiert – unkompliziert und kostenlos.

FragNebenan bietet unter anderem die Möglichkeit:

* Helfer/innen zu organisieren (z. B. Einkäufe, mit dem Hund spazieren gehen etc.)

* Dinge auszuborgen (Leiter, Werkzeug, Milch etc.)

* Nette Leute kennenzulernen

* Empfehlungen auszutauschen (Hausarzt, Lieferservices etc.)

Die Nachbarschaft im Umkreis von 750 Metern

Das kostenlose soziale Netzwerk bietet User Einblick in alles, was sich im Umkreis von 750 Metern (ca. 10 Minuten Gehdistanz) rund um die registrierte Adresse tut. Ob es nun Fragen, Empfehlungen, Kleinanzeigen, Infos von anderen Menschen sind, oder eingetragene Geschäfte, Initiativen oder Veranstaltungen. Auf FragNebenan hat man die Nachbarschaft immer im Blick.

Haupt-, Neben-Wohnsitz und Arbeitsadresse

Neu ist nun die Möglichkeit, einen Haupt-, einen Nebenwohnsitz und eine Arbeitsadresse zu hinterlegen und hin und her zu wechseln.

Außerhalb der städtischen Gebiete erweitert sich der Suchradius auf das jeweilige Gemeindegebiet. Sobald sich mehr als 50 Menschen in einer Gemeinde registriert haben, wird der Ort freigeschalten.

Lokale Geschäfte und Organisationen

Ein weiteres Highlight des neuen FragNebenan ist die Möglichkeit, sein Geschäft, Firma oder Organisation als eigenes Profil anzulegen. Es erscheint ebenfalls in der Nachbarschaft, man kann als Firma/Organisation auf FragNebenan kommunizieren und sogar einen voll ausgestatteten Online-Shop nutzen.

Rückfragen bitte an thomas.heher@FragNebenan.at
Logos und Bildmaterial zu FragNebenan unter http://presse.fragnebenan.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: