„DIE.NACHT“: Ina Regen und Hannes Ringlstetter bei „Willkommen Österreich“ am 4. Mai

Außerdem: Wiedersehen mit den „Pratersternen“ und der „Sendung ohne Namen“ in ORF 1

Wien (OTS) – Die Talkgäste in der neuen Ausgabe von „Willkommen Österreich“ am Dienstag, dem 4. Mai 2021, um 22.00 Uhr in ORF 1 strahlen mit der Frühlingssonne um die Wette: Während „Starmania 21“-Jurorin und Musikerin Ina Regen ihr „Willkommen Österreich“-Debüt bestreitet, erzielt der Kabarettist, Schauspieler und Musiker Hannes Ringlstetter seinen Hattrick. Mit Letzterem gibt es gleich danach um 23.15 Uhr ein Wiedersehen auf der „Pratersterne“-Bühne. Hosea Ratschiller begrüßt in dieser Folge außerdem „Petutschnig Hons“, Severin Gröbner und Christof Spörk. Und um 23.45 Uhr dreht sich bei der „Sendung ohne Namen“ alles um „Inseln“.

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.00 Uhr

Ina Regen zählt nicht nur zu Österreichs bekanntesten Popstars, die Amadeus-Preisträgerin kümmert sich als „Starmania 21“-Jurorin auch um die Nachwuchsförderung. Zwar konnte sie den Kandidatinnen und Kandidaten nicht immer grünes Licht geben, „Rot“ bekommen aber auch ihre Fans zu sehen bzw. zu hören, denn es ist der Titel ihres neuen Albums. Im Talk spricht sie über harte Entscheidungen und menschliche Wahrheiten, die sie musikalisch festhalten wollte.

Bei seinem ersten „WÖ“-Besuch 2015 hat Hannes Ringlstetter sein 25-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert, nun ist er schon seit mehr als 30 Jahren nicht aus der Unterhaltungswelt wegzudenken. Was der Titel seiner neuen Single „Heile Welt“ mit dem Showbusiness zu tun hat, erzählt er im Gespräch mit Stermann und Grissemann, bevor er gemeinsam mit Ina Regen und Russkaja die Sendung zum musikalischen Höhepunkt führt.

„Pratersterne“ mit Ringlstetter, „Petutschnig Hons“, Gröbner und Spörk um 23.15 Uhr

In dieser Folge kommt Besuch aus Niederbayern: Hannes Ringlstetter deckt mit dem Blick von außen Wiener Eigenheiten auf. Der „Petutschnig Hons“ hat nicht nur im Internet abgeräumt, sondern ist inzwischen auch auf heimischen Kleinkunstbühnen erfolgreich. Severin Gröbner wiederum ist von Österreich nach Frankfurt übersiedelt und kann pointiert über kulturelle Unterschiede erzählen. Den musikalischen Abschluss macht Christof Spörk mit einer Erklärung für alle Probleme: „Die EU ist schuld!“

„Sendung ohne Namen: Inseln“ um 23.45 Uhr

Ist es wirklich wichtig, welche drei Gegenstände man auf eine Insel mitnimmt? Und wie definiert sich Insel überhaupt? Warum ist Großbritannien eine Insel und Australien ein Kontinent? Warum ist der Nordpol kein Kontinent? Und ist Österreich wirklich eine Insel der Seligen?

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: