Binnentourismus fördern – Top 5 Reiseziele in Österreich

Traum-Urlaubsland Österreich

Versuchen Sie gar nicht, zu überlegen, welcher Urlaub in Österreich der Schönste ist: Wintersport, Wien und Salzburg oder im Sommer mit schönster Natur Europas. Österreich macht einem die Auswahl unmöglich. Wir haben uns hier auf die fünf schönsten Sommer-Reiseziele Österreichs festgelegt. Ob als Single, als Paar oder als Familie, diese Orte werden einen Traumurlaub allererster Güte garantieren.

Nach diesem Artikel werden Sie es gar nicht mehr abwarten können, dieses schöne Land zu bereisen. Um die Wartezeit bis zu Ihrem nächsten Urlaub zu überbrücken, kann man die eine oder andere Seite besuchen, wo beispielsweise Möglichkeiten vorgestellt werden, wie und wo man statt in der Spielhalle online Echtgeld-Automatenspiele genießen kann, oder wie man sich am besten auf eine Traumreise im Inland vorbereitet. Womit wir wieder beim Thema Top 5 Reiseziele in Österreich wären. Es war wirklich nicht leicht, die besten fünf Reiseziele auszuwählen, denn es gibt in Österreich einfach zu viele traumhafte Ecken. Eins steht jedenfalls fest, diese fünf Empfehlungen werden Sie aus den Socken hauen. Fangen wir also an!

Wörthersee und Kärnten

Sehnen Sie sich nach mediterranem Flair, wie man es aus dem angrenzenden „Bella Italia“ kennt? Nun, das kann Österreich schon lange. Der Wörthersee genießt den Spitznamen „Badewanne“. Denn er ist ähnlich warm und wellenarm wie das Mittelmeer. Und auch seine Farbe lässt mediterranes Feeling aufkommen: Türkis bis Azurblau schimmert das Wasser dieses traumhaften Sees, der oft als die „Karibik Österreichs“ bezeichnet wird. Ähnlich groß ist darüber hinaus das touristische Angebot: Wasserski, Parasailing, Wakeboarden oder für die Kids ein wilder Ritt auf dem Bananenboot, all das erinnert an Urlaub im Süden. Doch keine Sorge, der Wörthersee ist so riesig, dass Sie schon ein paar Ecken weiter von dem ganzen Trubel gar nichts mehr mitkriegen. Lassen Sie die Seele baumeln und bewundern Sie das türkisfarbene Wasser vor einer malerischen Bergkulisse. Kulinarisch und was die Qualität der Hotels angeht, ist Österreich eh weltspitze. Noch ein paar Tipps dazu: Der Wörthersee liegt in Kärnten, wo über 200 Seen, die Kärntner Alpen, der Nationalpark am Fuße des Großglockners, Wasserfälle und jede Menge kleiner Ortschaften mit idyllischen Hotels, auf Sie warten.  

Südsteiermark – Die Toskana Österreichs

Sollten wir bei mediterranem Feeling bleiben, ist die Südsteiermark allerdings ein traumhaftes Weinanbaugebiet. Hier ist es leicht hügelig, was ideale Bedingungen für den Weinanbau schafft. Überall sind die Hänge bepflanzt mit Weinreben, was eine ganz spezielle, abstrakt schöne Atmosphäre erschafft. Es gibt verschiedene Weinstraßen, denen man von einem Weingut und von einer Schänke zur nächsten folgen kann. Dazwischen gibt es wunderschöne Hotels, die meist ein angeschlossenes Weingut haben. Hier legt man Wert auf Genuss, kulinarisch schwebt man hier also im siebten Himmel. Alle Weinstraßen sind schön. Unsere Empfehlung ist, die Sausaler Weinstraße entlang zu wandern. Doch die Südsteiermark bietet noch so viel mehr: Den Bärenhof Berghausen, wo elf gerettete Braunbären jetzt ein glückliches Leben führen dürfen. Die Heiligengeistklamm, der schönste Platz der Steiermark, wie man sagt. Der Naturbadesee Gleinstätten und der Naturbadeteich Oberhaag. Sollten Sie Action mögen, haben wir dazu einen Tipp: Der kostenlose und unfassbare „Pumptrack“ für Mountainbikes und der Bogenschiess-Parcours Hub’nfastl, um nur einige der Highlights, die sie jenseits der Winzereien dort erwarten, zu nennen.

Tirol

Vergessen Sie den „Anton aus Tirol“, diesen leicht dümmlichen, leicht überheblichen Trachtenheini. Die Tiroler sind ganz anders: weltoffen und weltgewandt, durch die vielen Touristen, und trotzdem bodenständig sowie voller Demut der Natur gegenüber, die ihre ganze Pracht nur selten so strahlend zeigt, wie in Tirol im Sommer. Die Tiroler Alpen, nur eine Stunde von der Zugspitze entfernt, laden dazu ein, die Natur mit allen Sinnen zu erfahren. Ob Sie wandern, klettern, Fahrrad fahren, spazieren gehen oder einfach nur mit der Seilbahn in die Alpen zu einem Picknick mit Traumkulisse wollen, hier sind Sie an Ihrem Sehnsuchtsort. Allein die Luftqualität ist hier so viel besser, dass Sie sich morgens ganz anders fühlen. Sie brauchen weniger Schlaf und fühlen sich trotzdem um Jahre jünger. Ein besonderes Highlight sind die „Hütten“, die in den Alpen verteilt sind. So können Sie eine mehrtägige Wandertour von Hütte zu Hütte machen. Nur Berge und Natur, sonst nichts. Danach werden Sie das Leben mit anderen Augen sehen. Perfekter Ausgangspunkt ist das Almdorf Eng. Von dort aus können Sie die verschiedensten kleinen und großen Touren antreten. Holladrio!

Burgenland

Völlig verrückt, aber das Burgenland heißt so, weil es unzählige – die Betonung liegt aus unzählige – Burgen, Schlösser und Ruinen hat. Mindestens 84 (!) Burgen usw. gibt es dort zu bestaunen. Natürlich sind nicht alle gleichermaßen spektakulär, und je nach Geschmack mag der Eine lieber Schlösser, der Andere lieber Burgen und der Nächste mag beides. Die Auswahl ist so groß, dass es schwer fällt, Ihnen die schönsten Gemäuer zu empfehlen. Hier unsere ganz persönliche Auswahl für Sie:

  • Burg Lockenhaus, eine Raubritterburg, die mitten im Naturpark Geschriebenstein liegt
  • Schloss Esterhàzy, eine gotische Wasserburg
  • Schloss Halbturn, ein prunkvolles Barockschloss, das inmitten einer traumhaften, gepflegten Parkanlage liegt
  • Burg Forchtenstein, die noch immer im Besitz der Fürstenfamilie ist
  • Schloss Kittsee, ein malerisches Barockschloss mit seiner Parkanlage
  • Burg Güssing, die auf einer erloschenen Vulkanspitze liegt und die älteste im ganzen Burgenland ist. Eine Traumkulisse sondergleichen.

Vorarlberg

Sie mögen es aktiv? Sie wollen hoch hinaus? Alpines Feeling? Berge so hoch, dass die Spitzen und Gletscher auch im Sommer mit Schnee bedeckt sind? Ja, theoretisch könnten Sie hier im Sommer Ski fahren. Dazu sollte man aber wirklich gut fahren können. Vorarlberg zieht sich vom Bodensee bis zum 3300 Meter hohen Piz Buin an der Grenze zur Schweiz. Hier ist Natur pur. Saftig grüne Wiesen und Wälder, laden zum Wandern ein. Auch Camping, sogar alpines Camping in den Bergen, ist möglich. Können Sie sich vorstellen, was für einen Sternenhimmel Sie dort sehen können? Unfassbar! Die Region ist sehr familien- und kinderfreundlich strukturiert, es gibt Betreuung, Erlebnispfade, barrierefreie Wanderwege für Ältere, jede Menge Lifte, die Region ist also bestens erschlossen. Trotzdem herrscht hier kein Massentourismus, sondern man kann noch die Unberührtheit der Natur bewundern und erleben.

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: