mOre driVE 2021: Innovative Entwicklungen der elektrischen Antriebstechnik im Fokus

Wien (OTS) – Die nationalen und internationalen Klima- und Energiestrategien geben ein klares Ziel vor: Der CO₂-Ausstoß muss in den kommenden Jahren drastisch sinken. Welche elektrischen Antriebssysteme können wie und in welchem Ausmaß dazu beitragen? Dieser Frage widmet sich die mOre driVE 2021, die internationale Fachtagung der Antriebstechnikbranche, am 1. und 2. September in Wien.

Unter Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen leistet Elektromobilität einen wesentlichen Beitrag zur Dekarbonisierung unserer Gesellschaft. Jede Woche wird in der internationalen Automobilwelt mindestens ein Elektro- oder Hybridfahrzeug vorgestellt. Daraus ergeben sich innovative Neuentwicklungen auf dem Gebiet der Maschinentechnologie und deren Fertigung. Die hohen erforderlichen Stückzahlen an elektrischen Antrieben machen außerdem kostengünstige Fertigungsverfahren notwendig.

Internationale ExpertInnen präsentieren innovative
Entwicklungen

Der Schwerpunkt der mOre driVE 2021 liegt diesmal im Bereich der elektrischen Antriebstechnik für Fahrzeuge. Bei der Tagung erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles über die neuesten Entwicklungen und haben die Möglichkeit, sich mit hochrangigen internationalen Expertinnen und Experten auszutauschen.

Eine Teilnahme ist persönlich oder online möglich. Alle Details zum Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter [www.ove.at] (http://www.ove.at).

mOre driVE 2021

* 1. und 2. September 2021

* Haus der Ingenieure, Eschenbachgasse 9, 1010 Wien

* Online-Teilnahme möglich

* Programm & Anmeldung: [www.ove.at] (http://www.ove.at)

Über den OVE:
Der OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik ist eine moderne und unabhängige Branchenplattform und gestaltet die Entwicklung der Elektrotechnik und Informationstechnik in Zeiten des digitalen Wandels aktiv mit. Der OVE vernetzt Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Energieunternehmen sowie Anwender und fördert mit zahlreichen Weiterbildungsangeboten den Erfolg der Branche. Als elektrotechnische Normenorganisation und mit seinen weiteren Kerngebieten Zertifizierung und Blitzforschung vertritt der Verband die österreichischen Interessen offiziell in internationalen Gremien. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.ove.at

Österreichischer Verband für Elektrotechnik OVE
Mag. Cornelia Schaupp
Presse & Kommunikation
+43 1 587 63 73 – 534
c.schaupp@ove.at
www.ove.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: