#dif21 Sommertour auf den Märkten Wiens

#dif21-Tourbus macht Stopp am Floridsdorfer Markt!

Wien (OTS/SPW) – Gestern Nachmittag besuchte Märktestadträtin Ulli Sima im Zuge des Donauinselfests den Floridsdorfer Markt, der liebevoll auch Schlingermarkt genannt wird. Gerade auf diesem Markt wurde seitens des Marktamtes viel verändert und erneuert. Bis zum Jahr 2030 wird ein Marktanger geschaffen, die mittlere Standreihe wird dazu entfernt, sodass der Bauernmarkt in die Mitte des Marktes siedeln kann: „Mit der Schaffung offener Plätze inmitten der Märkte haben wir in Wien gute Erfahrungen gemacht, sie gewähren einen Blick von außen aufs Marktgeschähen und auf die frischen Waren und locken so noch mehr Kund*innen auf den Markt“, betont Stadträtin Sima.

Zwei Wiener Institutionen vereint: Wiener Märkte & Donauinselfest!

Die Wiener Märkte sind auch heuer wieder beliebte Locations, wenn es darum geht, dem Donauinselfestbus eine Bühne zu bieten. „Die Wiener Märkte und das Donauinselfest sind ein ‚perfect match‘ – hier vereinen sich zwei Wiener Institutionen und bringen den Wiener*innen trotz Corona ein Stückchen Normalität“, freut sich Sima. Verschiedene Bands unterhalten seit August und noch bis 16. September das Publikum auf dem Karmelitermarkt im 2. Bezirk, dem Meidlinger Markt oder auf dem Gebiet des Naschmarktes. Auch der Yppenplatz/Brunnenmarkt in Ottakring, der Hannovermarkt und der Floridsdorfer Markt sind heuer wieder Stationen auf der #dif21 Sommertour. Gestern spielte die bekannte Band Wiener Wahnsinn aus der Donaustadt am Floridsdorfer Markt. Auch die Marktamtshymne wurde von dieser Band entwickelt und natürlich auch gespielt. Die zahlreichen Zuhörer*innen hatten die perfekte Unterhaltung.

Frische Farbe und Kühlung für den Floridsdorfer Markt

Um den südlich ausgerichteten Markt auch entsprechend zu kühlen, wurde bereits im Vorjahr ein Tröpferlbad 2.0 konzipiert und gebaut. „Auf der Freifläche direkt beim Markt, welche bevorzugt von Produzent*innen verwendet wird, hatten wir im Sommer gefühlte 50° Celsius. Mit einer konsumationsfreien Zone, genannt Tröpferlbad 2.0, mit drei großen Technikbäumen und einem regelmäßigen Sprühnebel, haben wir jetzt an heißen Tagen eine deutliche Abkühlung“, erklärt Marktamtsdirektor Andreas Kutheil. Zusätzlich wurden die Marktstände im letzten Jahr größtenteils mit neuer Farbe durch die Marktstandler*innen versehen. Dem großen Wunsch, dass die Kosten der Farbe übernommen werden, konnte von der Bezirksvorstehung Floridsdorf gemeinsam mit dem Marktamt gerne entsprochen werden.

Das Donauinselfest

Das Wiener Donauinselfest ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Bereits seit 38 Jahren wird auf der Donauinsel ein hochkarätiges Musik-, Action- und Fun-Programm geboten. Das Fest steht seit jeher für sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie den respektvollen Umgang miteinander. [www.donauinselfest.at] (http://www.donauinselfest.at)

Die fünf Presenting Partner des Donauinselfests 2021 sind: Wien Energie, UniCredit Bank Austria, Österreichische Lotterien, Wien Holding und Wiener Städtische Versicherung

Bildmaterial finden Sie unter

[https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums/7215771984483957
1]
(https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums/7215771984483957
1)

Ecker & Partner Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs GmbH
Nele Renzenbrink
Tel.: +43 1 59932-26
presse@donauinselfest.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: