„DIE.NACHT“: „Willkommen Österreich“ mit Lou Lorenz-Dittlbacher und Boris Bukowski am 21. September in ORF 1

Außerdem: Hannes Kartnig und Anna Maria Jung im „Hotel Campinski“ mit Duscher & Grazer in der Steiermark

Wien (OTS) – Das lange Warten hat ein Ende: Die kauzigen Entertainer Stermann und Grissemann haben die Sommerpause erfolgreich absolviert und finden sich am Dienstag, dem 21. September 2021, um 21.50 Uhr in ORF 1 in ihrem natürlichen Habitat, dem „Willkommen Österreich“-Studio, wieder. Zum Auftakt der Herbstsaison heißen sie „ZIB 2“-Präsentatorin Lou Lorenz-Dittlbacher sowie Musiker und Neo-„Dancing Star“ Boris Bukowski als Gäste willkommen. Danach um 23.05 Uhr machen die beliebten FM4-Moderatoren Hannes Duscher und Roland Gratzer mit ihrem „Hotel Campinski“ Halt in der Steiermark. In ihrer aktionistischen Talkshow sind diesmal Hannes Kartnig und Comic-Zeichnerin Anna Maria Jung zu Gast. Und um 23.40 Uhr dreht sich beim Wiedersehen mit der kultigen „Sendung ohne Namen“ alles um den „Fortschritt“.

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 21.50 Uhr

Lou Lorenz-Dittlbacher kommt zum heimeligen Indoor-Herbstgespräch, nachdem sie die diesjährigen ORF-„Sommergespräche“ in schwindelerregenden Höhen am Dach des Leopold Museums in Wien geführt hat. Im Talk geht es unter anderem um die wahren Gewinner der „Sommergespräche“ und ihre Irrwege (zum Sitzplatz). Bei ihrem letzten Besuch wollte Lou Lorenz-Dittlbacher ihrerseits mehr über Grissemanns Imitationskünste wissen. Dieses Mal geht die Imitations-Challenge zwischen Grissemann und Gernot Kulis um die beste Parodie von Heinz Faßmann in die entscheidende Runde.

Mit dem Herbst stehen auch die ORF-„Dancing Stars“ auf dem Parkett. Doch bevor Boris Bukowski am 24. September erstmals im Quickstep den ORF-Ballroom betritt, findet er den Weg ins „Willkommen Österreich“-Studio. Die Austropop-Legende war 2013 zuletzt mit seiner Autobiographie „Unter bunten Hunden“ bei Stermann und Grissemann zu Gast. „Ich bin nicht Keith Richards“, zeigte sich Boris Bukowski damals bescheiden, „aber ich habe sicher genauso viel Spaß gehabt.“ Inzwischen hat er 2017 das Album „Gibt’s ein Leben vor dem Tod?“ veröffentlicht, auf dem auch Musikgrößen wie der Depeche-Mode-Drummer Christian Eigner und Niko Stoessl zu hören sind. Seine Erfolgsstrategie für die kommenden Wochen verrät der Neo-„Dancing Star“ den „Willkommen Österreich“-Moderatoren im Gespräch.

„Hotel Campinski“ in der Steiermark mit Hannes Kartnig und Anna Maria Jung um 23.05 Uhr

An der steirischen Weinstraße begrüßen Hannes Duscher und Roland Gratzer unter anderem den ehemaligen Sturm-Graz-Präsidenten, Opernliebhaber und Lebemann Hannes Kartnig. Wohl einer der wenigen Österreicher, die aus erster Hand die Frage beantworten können: „Wo lernt man leichter neue Leute kennen: In der Oper oder im Häf’n?“ Aus seiner Gefängniszeit schildert Kartnig Skurriles über Sonderbehandlung und Autogrammwünsche von Mitgefangenen, während Comic-Zeichnerin Anna Maria Jung live Comic-Versionen von Duscher, Gratzer und Kartnig zeichnet. Zum Abschluss wird zu viert um viel Bargeld vor dem Campingmobil „Killer-UNO“ gespielt.

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: