Bundesratspräsident Raggl trifft Präsident des House of Lords

Eine Bundesratsdelegation traf in London mit Regierungsmitgliedern des Vereinigten Königreichs und Präsidenten des House of Lords zusammen

Wien (PK) – „Das Vereinigte Königreich ist nicht nur ein wichtiger Handelspartner für Österreich; wir sind einander auch durch eine langhaltende Freundschaft bestens verbunden“, betonte Bundesratspräsident Peter Raggl heute im Gespräch mit Lord McFall of Alcluith, dem Speaker des House of Lords im Parlament in London. „Großbritannien ist zudem einer unserer wichtigsten Handelspartner und hat im touristischen Bereich nach der Pandemie ähnliche Herausforderungen zu bewältigen wie Österreich. Gerade in diesem Bereich können wir einiges voneinander lernen“, so Raggl. Inhalt des Austausches mit dem Präsidenten des House of Lords waren, neben der Situation am Sektor der Wirtschaft, auch die Folgen des Brexits.

Raggl befindet sich derzeit mit einer Delegation des Bundesrates in Großbritannien und Nordirland um sich dort mit VertreterInnen der Parlamente, der Regierung und der Wirtschaft auszutauschen. Im Fokus der Gespräche steht dabei die Lage des Tourismus im Abklingen der Pandemie und die Situation der landwirtschaftlichen Betriebe im Vereinigten Königreich.

Die Mitglieder des Bundesrates und Botschafter Michael Zimmermann trafen unter anderem Conor Burns, Staatssekretär für Nordirland in der UK-Regierung, VertreterInnen des Ministeriums für Tourismus und Sport und Mitgliedern des EU-Ausschusses im House of Lords zusammen.

„Als Europakammer des Parlaments haben wir ein besonderes Interesse daran, wie sich die Wirtschaft im Vereinigten Königreich, insbesondere Landwirtschaft und Tourismus nach dem Brexit entwickelt hat. In Österreich sind wir daran, nach den Beschränkungen durch Corona, Arbeitsplätze in Tourismus und Landwirtschaft zu sichern und zu schaffen. Zusätzlich werden neue Chancen in diesen Sektoren ausgelotet, um damit nachhaltige Impulse für die Zukunft setzen zu können. Ich möchte dabei mit vielen PartnerInnen das Gespräch suchen, um neue Perspektiven, insbesondere für die ländlichen Regionen zu erarbeiten. Die bilateralen Gespräche in Großbritannien haben uns bereits interessante Perspektiven aufgezeigt“, so Raggl abschließend. (Schluss) red

———————————————————————

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: