Samariterbund Wien und dm: Großes Finale der Aktion „Sportgeräte für Kinder“

Sozial benachteiligte Kinder freuen sich über kostenlose Roller, Helme und Bälle

Wien (OTS) – Die Kooperation zwischen Samariterbund Wien und dm drogerie markt im Zuge der Jubiläumsinitiative „45 Jahre, 45 x Gutes tun“ fand einen krönenden Abschluss: Die Sportgeräte, für die in den letzten Monaten in ausgewählten dm Filialen gesammelt wurde, konnten an sozial benachteiligte Kinder verschenkt werden. Ein Teil der Geräte wurde im Samariterbund-Sozialmarkt „Gellertgasse“ im 10. Wiener Gemeindebezirk verteilt. Die kleinen Sportlerinnen und Sportler freuten sich sehr über die kostenlosen Roller, Helme und Bälle. dm drogerie markt unterstützte den Samariterbund Wien nicht nur bei der Anschaffung des sportlichen Equipments: Das Handelsunternehmen spendete zusätzlich 200 Snacks und Getränke für Kinder aus sozial benachteiligten Familien.

Samariterbund Wien sagt „Danke!“

Für den Samariterbund Wien waren Präsidentin Susanne Drapalik, Geschäftsführer Oliver Löhlein und Sozialmarkt-Leiter Georg Jelenko bei der Geschenkverteilung vor Ort. Sie bedankten sich herzlich bei dm Filialleiterinnen Gabrijela Iveljic und Jacqueline Pohl für die großzügige und nachhaltige Unterstützung. Auch Marcus Franz, Bezirksvorsteher von Favoriten, war im SOMA Gellertgasse zugegen, um zur gelungenen Aktion zu gratulieren. 

Sport und Bewegung für alle Kinder

Der Lockdowns in den vergangenen Monaten und die noch immer herrschenden Einschränkungen haben die Kids in ihrem Bewegungsdrang stark eingebremst. Die Initiative des Samariterbundes Wien gemeinsam mit dm drogerie markt gibt Kindern aus sozial benachteiligten Familien die Freude am Sport und an der Bewegung zurück. „Die Corona-Pandemie hat den Alltag von Familien auf den Kopf gestellt. Eingeschränkte soziale Kontakte, Schließung von Kindergärten und Schulen, fehlende Turneinheiten – all das hatte gesundheitliche und psychische Folgen für Kinder und Jugendliche. Kinder aus sozial benachteiligen Familien waren davon besonders betroffen. Die kostenlosen Sportgeräte von dm drogerie markt und dem Samariterbund Wien schaffen nachhaltig Abhilfe“, erklärt Oliver Löhlein.

Von dem engagierten Spendenprojekt profitierten unterschiedliche soziale Einrichtungen des Samariterbundes Wien. Die Sportgeräte wurden zum einen über die Sozialmärkte verteilt. Aber auch die Kinder im LernLEO – der kostenlosen Lerninitiative des Samariterbundes Wien – durften sich über neue Roller freuen.

Samariterbund Wien
Franziska Springer
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
+43 1 89 145-242 oder +43 664 88 94 88 35
franziska.springer@samariterbund.net
www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: