„profil online“: Von Laer: „Der Lockdown wird verlängert werden müssen“

Die Virologin hält das Zusperren der Schulen für wahrscheinlich. Große Hoffnung setzt sie in die Impfpflicht und neue Medikamente.

Wien (OTS) – In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „profil“ (online) sagt die Innsbrucker Virologin Dorothee von Laer: „Man wird den Lockdown in einigen Bundesländern verlängern müssen. Ich gehe davon aus, dass der Osten öffnen kann, der Westen nicht.“ Angesichts der immensen Inzidenzen bei Kindern befürchtet sie eine Rückkehr zum Heimunterricht. Man müsse nun abwarten, ob die Maskenpflicht und das Zuhausebleiben mancher Kinder helfen. „Aber wenn die Zahlen nicht fallen, werden auch die Schulen schließen müssen.“

Von Laer rät, jenen 15 Prozent der über 60-Jährigen, die noch ungeimpft sind, umgehend eine direkte Einladung zu einem Impftermin zu schicken. „Diese Lücke muss schleunigst geschlossen werden.“ Die Virologin rechnet mit einer fünften Welle im Februar, sollte die Impfquote bis dahin nicht ansteigen. Immerhin stimmen sie die dann gültige Impfpflicht und neue Medikamente gegen Covid, die wahrscheinlich mit Ende des Jahres zugelassen werden, zuversichtlich für das Frühjahr 2022.

„profil“-Redaktion, E-Mail: online@profil.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: