Korosec: „Freue mich, dass Kollege Kostelka meine Vorschläge zur Bekämpfung der Teuerung aufnimmt“

Seniorenbund-Präsidentin wird, wie bereits angekündigt, Sozialminister Mückstein Mehrwertsteuersekung auf wichtige Grundnahrungsmittel, Heizmittel und Energie vorschlagen.

Wien (OTS) – „Die starke Teuerungswelle trifft alle Menschen in Österreich, vor allem jedoch die Seniorinnen und Senioren, die ihr Einkommen größtenteils für den täglichen Einkauf und fürs Heizen verwenden. Es ist unbestritten, dass wir rasch handeln und Maßnahmen setzen müssen, um die starken Preisanstiege für die Menschen abzufedern“, hält Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec im Vorfeld des Seniorenrats-Treffens mit Sozialminister Wolfgang Mückstein am Montag fest.

„In diesem Zusammenhang freue ich mich ganz besonders, dass mein Kollege Peter Kostelka meinen Vorschlag zur Senkung der Mehrwertsteuer auf die wichtigsten Energieträger – wie Strom, Gas und Heizöl – sowie auf wichtige Grundnahrungsmittel als rasche und treffsichere Hilfsmaßnahme aufnimmt“, betont Korosec mit Verweis auf ein APA-Interview vom vergangenen Sonntag, in dem Sie diese Forderung erstmals aufs Tablet gebracht hatte.

Unabhängig davon fordert Korosec die Wiener Landesregierung auf, den Heizkostenzuschuss für sozial Schwache wieder einzuführen.

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Alexander Maurer
Pressesprecher
+43 664/ 859 29 18
amaurer@seniorenbund.at
https://www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: