Neue Firmenzentrale: Forstunternehmen Martin Wilhelm im Wirtschaftspark Schrems angesiedelt

LR Danninger: Betriebsansiedlungen sind wichtige Impulsgeber

St. Pölten (OTS) – Der Wirtschaftspark Schrems bietet erstklassige Infrastruktur mit genügend Platz zur Expansion. Das Forstunternehmen Martin Wilhelm verlegte nun die Firmenzentrale in den Wirtschaftspark. Der Betrieb verfügt über ein umfassendes Leistungsprogramm im forstwirtschaftlichen Bereich, das von der Holzschlägerung über Holzrückung bis hin zum Transport von Forstmaschinen und Baggern reicht. Am neuen Firmenstandort wurde eine moderne Betriebshalle mit Lager und Werkstatt sowie ein Bürogebäude errichtet. Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger machte sich kürzlich im Rahmen eines Betriebsbesuchs ein Bild vom neuen Firmensitz.

„Der Wirtschaftsstandort Niederösterreich zählt nach wie vor zu den Top-Regionen Europas und punktet vor allem mit seiner Vielfalt. Bei uns finden Betriebe unterschiedlichster Branchen und Betriebsgrößen bestmögliche Rahmenbedingungen vor, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Das zeigt sich auch in unseren Wirtschaftsparks. Mit engagierten Betrieben wie dem Forstunternehmen Martin Wilhelm wird unser Standort nachhaltig gestärkt“, betonte Landesrat Danninger.

Das Forstunternehmen Martin Wilhelm erwarb im Wirtschaftspark Schrems ein 7.400 Quadratmeter großes Grundstück – mit der Option das Areal bei späterem Bedarf noch aufzustocken. Die neue Firmenzentrale umfasst eine Betriebshalle mit Werkstatt, Lager und Technikraum sowie ein Bürogebäude. Zudem führt eine Zufahrtsstraße rund um das Gebäude, wodurch die bis zu 23 Meter langen Fahrzeuge nicht wenden müssen. Geheizt wird in der gesamten Halle und im Büro mittels Fußbodenheizung über eine Luftwärmepumpe, die auch durch eine Photovoltaik-Anlage am Dach gespeist wird. „Im Wirtschaftspark Schrems finden wir optimale Bedingungen vor, die auf unsere Bedürfnisse abgestimmt sind. Besonders wichtig ist es für unseren Betrieb, dass gute Zufahrtsmöglichkeiten und eine Verbindung zur Bundesstraße gegeben sind“, erläuterten die Geschäftsführer Sabine und Martin Wilhelm.

Als Wirtschaftsagentur des Landes betreibt ecoplus insgesamt 16 Wirtschaftsparks im Eigentum oder in Beteiligung in ganz Niederösterreich. Der 2004 gegründete Wirtschaftspark Schrems ist ein Gemeinschaftsprojekt von ecoplus, der Raiffeisen Holding NÖ-Wien und der Stadtgemeinde Schrems. „Der Wirtschaftspark Schrems ist der ideale Standort für Unternehmen, die in den CEE-Raum exportieren wollen. So wie alle unsere Parks verfügt der Wirtschaftspark in Schrems über modernste Infrastruktur und voll aufgeschlossene Grundstücke“, informierte ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Weitere Informationen: Wirtschaftsagentur ecoplus, Markus Steinmaßl, Telefon 02742/9000 196 19, E-Mail m.steinmassl@ecoplus.at, bzw. Büro Landesrat Jochen Danninger, Mag. Andreas Csar, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail andreas.csar@noel.gv.at.

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: