#DMSTALK 4 zu Omnichannel Retailing: Online- und stationären Handel optimal vernetzen

Talk zu aktuellen Retail-Trends: Flagship Stores und Experience Boutiques, Personalisierung sowie die Nähe zu Kundinnen und Kunden

Beim #DMSTalk erlebten die Gäste gestern, Mittwoch (21.09.), in einer online-Fachdiskussion, was Omnichannel Retailing ausmacht und wie es von Praktikern umgesetzt wird. Im Vergleich zum österreichischen Markt gilt Deutschland generell als stärker online und digital getrieben. Timo EMMERT, Managing Director bei MediaMarktSaturn E-Commerce Germany, erläuterte anhand des Beispiels MediaMarkt und Saturn: „Bereits die Hälfte des Consumer Electronics Markts in Deutschland wird über den Verkaufskanal Online generiert und zeigt das Potential einer Omnichannel-Strategie auf, sprich die Verzahnung beider Kanäle – offline wie online. Um das Einkaufserlebnis für unsere mehr als 90 Mio. Kundenkontaktpunkte je Monat weiter zu verbessern, setzen wir unsere Omnichannel-Strategie konsequent um. Die Loyalitätsprogramme unserer beiden Marken umfasst dabei bereits mehr als 11 Mio. Kundinnen und Kunden. Der Omnichannel-Kunde ist loyaler, kauft öfter und gibt in der Regel mehr aus.“

Thomas Goiser
thomas@goiser.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: