Erstmals stationäre Pflege für chronisch kranke Kinder in Wien

Haus der Barmherzigkeit schließt mit dem Kinderpflegedomizil FRIDOLINA eine Lücke in der Betreuung und Unterstützung schwer pflegebedürftiger Kinder und ihrer Familien.

In rund einem Jahr geht das erste stationäre Pflege- und Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche mit komplexen, chronischen Erkrankungen in Wien im Auftrag des Fonds Soziales Wien in Betrieb. Bisher lebten betroffene Kinder mitunter auf Krankenhausstationen trotz abgeschlossener Akutbehandlungen. Für diese Kinder entsteht im Kinderpflegedomizil FRIDOLINA des Haus der Barmherzigkeit eine kindgerechte und wohnliche Umgebung, die hoch spezialisierte Pflege und Betreuung bietet. „Wir haben ein sehr gutes Netz an mobilen Pflegeangeboten für Kinder in Wien, doch in einigen Fällen ist der Pflegebedarf zu komplex für eine Versorgung im häuslichen Setting. Wir sind froh, mit dem Leuchtturmprojekt FRIDOLINA gemeinsam mit dem Haus der Barmherzigkeit eine Lücke in der Versorgung schwer kranker Kinder schließen zu können“, so Peter Willroider, Abteilungsleiter im Fachbereich Pflege und Betreuung im Fonds Soziales Wien.

MMag. Robert Schafleitner
Seeböckgasse 30a, 1160 Wien
01/ 40 199-1321
robert.schafleitner@hb.at
www.hb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: