365 Tage gegen Gewalt!

Jede fünfte Frau wird von ihrem Lebensgefährten misshandelt

Gewalt hat viele Gesichter: physisch, psychisch, sexuell, ökonomisch, strukturell und JEDER DIESER GEWALTAKTE AN FRAUEN UND MÄDCHEN IST EINER ZU VIEL. Anlässlich der „16 TAGE GEGEN GEWALT“ zwischen dem heutigen 25. November (dem internationalen Gedenktag für alle Frauen und Mädchen, die Opfer von Gewalt wurden) und dem 10. Dezember (dem internationalen Tag der Menschenrechte), bezieht der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) ganz klar Stellung: GEWALT GEHT UNS ALLE AN! Nur weil sie oft hinter verschlossenen Türen oder unsichtbar stattfindet, ist Gewalt keine Privatsache.

ES IST ALARMIEREND UND INAKZEPTABEL!

Eine EU-weite Erhebung zeigt: In Österreich hat jede fünfte Frau seit ihrem 15. Lebensjahr körperliche und/oder sexuelle Gewalt erfahren. Jede dritte Frau hat seit ihrem 15. Lebensjahr eine Form der sexuellen Belästigung erlebt. Jede fünfte in einer Beziehung lebende Frau wird von ihrem Ehemann oder Lebensgefährten misshandelt.

„Es ist alarmierend und inakzeptabel, dass noch immer so viele Frauen und Mädchen in Österreich Opfer von körperlicher und/oder sexualisierter Gewalt werden und ein Ende leider nicht abzusehen ist“, erklärt die BÖP-Präsidentin a.o. Univ.-Prof.in Dr.in Beate Wimmer-Puchinger.

FÜR VIELE FRAUEN UND MÄDCHEN IST GEWALT EINE TÄGLICHE REALITÄT

Gewalt ist für viele Frauen und Mädchen nach wie vor eine tägliche Realität – eine Realität, die uns als Gesellschaft angeht und gemeinsam verhindert werden muss – individuell, politisch oder gesellschaftlich. 

Der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen fordert deutlich mehr Unterstützung für Betroffene, ein stärkeres Engagement der Gesellschaft bei der Bewusstseinsbildung im Kontext von Gewaltdelikten, sowie eine Vereinigung aller Gesundheitsberufe, relevanter StakeholderInnen und NGOs, um sich gemeinsam gegen Gewalt einzusetzen.

Da professionelle psychologische Erste-Hilfe in diesen Tagen wichtiger denn je ist:
BÖP-HELPLINE: (kostenlos und anonym)

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP)
Christina Rieger, BA, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0670/35 41 296, presse@boep.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: