Grüne Wien/Spielmann, Kunrath: Keine Bühne für „Pantera“ in Wien!

„Wir sind schockiert, dass das Wiener Gasometer der Band ‚Pantera‘, deren Frontsänger offen Nazi-Symbole verherrlicht, eine Bühne bietet. Wir appellieren daher dringend an den Veranstalter 80:Barracuda Music GmbH und an den Hallen-Betreiber, dieses Engagement zu revidieren und die Band umgehend auszuladen“, fordern die beiden  Grünen Gemeinderät:innen Viktoria Spielmann und Nikolaus Kunrath und verweisen auch auf die gestern publik gewordene Entscheidung in Deutschland.

Aufgrund von heftiger Kritik wurde in Nürnberg der Auftritt der US-amerikanischen Metal Band „Pantera“ bei dem Festival „Rock im Park“ vom Veranstalter abgesagt, denn der Sänger Phil Anselmo ist 2016 bei einem Auftritt durch einen Hitlergruß auf der Bühne und zuvor schon mit rassistischen Aussagen aufgefallen. Nun soll die Band am 31. Mai in der „Planet.tt Bank Austria Halle Gasometer“ auftreten. 

„Gerade Wien hat aufgrund seiner nationalsozialistischen Vergangenheit eine besondere historische Verantwortung, sich gegen jede Form von Rechtsextremismus zu stellen. Der Auftritt von ‚Pantera‘  ist mit dieser Verantwortung völlig unvereinbar“, so Kunrath und Spielmann. „Daher kann es auch für Wien nur heißen: Keine Bühne für einen Hitlergrüßer, keine Bühne für ‚Pantera‘!“ 

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 – 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: