SPÖ-Deutsch an Schnedlitz: „Radauschlagen und Anpatzen ersetzen keine Inhalte“

FPÖ hat null Lösungsvorschläge zur Bekämpfung der Teuerung und kopiert SPÖ-Konzepte – SPÖ legt bei Sondersitzung umfassendes Anti-Teuerungspaket zum Wohl der Menschen vor

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch hat heute, Dienstag, scharfe Kritik an den unqualifizierten Äußerungen und aggressiven Rundumschlägen von FPÖ-Generalsekretär Schnedlitz geübt. „Die FPÖ ist so mit Hetzen und Radikalisierung beschäftigt, dass sie gar nicht mehr mitkriegt, was die Menschen wirklich beschäftigt. Die FPÖ hat genauso wie ihr ehemaliger Koalitionspartner ÖVP monatelang untätig zugeschaut, wie die Preise explodieren. Die blaue Skandaltruppe hat null Lösungsvorschläge zur Bekämpfung der Teuerung und versucht von der eigenen Inhalts- und Ideenlosigkeit durch Krawallmachen abzulenken. Radauschlagen und Anpatzen ersetzen aber keine Inhalte, sondern sind nur der Beweis dafür, dass die FPÖ das Patent auf Unfähigkeit und Hetze hat“, so Deutsch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Für den SPÖ-Bundesgeschäftsführer ist klar: „Während die SPÖ bereits am 1. Oktober 2021 auf die dramatischen Folgen der Teuerung aufmerksam gemacht hat und seither am laufenden Band Lösungsvorschläge zur Entlastung der Menschen vorgelegt hat, hat die FPÖ die Hände in den Schoß gelegt und ist jetzt wieder als Trittbrettfahrer unterwegs und kopiert die Lösungsvorschläge der SPÖ, weil Kickl & Co. offenbar mit gehöriger Verspätung erkannt haben, dass die SPÖ die besten Lösungen zur Teuerungsbekämpfung hat.“

Dass FPÖ-Generalsekretär Schnedlitz die von der SPÖ einberufene Nationalrats-Sondersitzung, bei der die SPÖ zum Wohle der Menschen Druck für preissenkende Maßnahmen macht und ein umfassendes Anti-Teuerungspaket vorlegt, wörtlich als „Show“ bezeichnet, ist für SPÖ-Bundesgeschäftsführer Deutsch ein Beweis für die „blaue Kälte und Abgehobenheit, die in der Kickl-Partei an der Tagesordnung ist. Es ist kein Wunder, dass sich sogar blaue Landtagsabgeordnete von der FPÖ abwenden und auf offener Bühne mit der Machtgeilheit und Arroganz der FPÖ abrechnen“, verweist Deutsch auf die jüngsten Entwicklungen in der FPÖ Niederösterreich. (Schluss) mb/ls

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: