Accelerator Programm „greenstart“: Klimarelevante Business-Ideen gesucht!

Noch bis zum 8. März 2023 einreichen!

AUCH IN DER ACHTEN RUNDE DER START-UP INITIATIVE „GREENSTART“ SUCHT DER KLIMA- UND ENERGIEFONDS IN KOOPERATION MIT DEM KLIMASCHUTZMINISTERIUM (BMK) WIEDER MUTIGE START-UPS ODER PERSONEN, DIE IHRE INNOVATIVE UND KLIMARELEVANTE BUSINESS-IDEE WEITERENTWICKELN WOLLEN. EINE EINREICHUNG IST ONLINE NOCH BIS ZUM 8. MÄRZ (12:00 UHR) IN FOLGENDEN EINREICHKATEGORIEN MÖGLICH: KLIMAWANDELANPASSUNG, ERNEUERBARE ENERGIEN, ENERGIEEFFIZIENZ, MOBILITÄT UND LANDWIRTSCHAFT / BIOÖKONOMIE. INTERESSIERTE KÖNNEN AUSSERDEM AM 7. FEBRUAR AN EINEM IDEEN- UND INFO-WORKSHOP TEILNEHMEN.
Aus allen Einreichungen wählt eine unabhängige Fachjury die TOP-10 Start-ups aus. Diese erhalten 10.000 Euro Startkapital, ein halbes Jahr lang Workshops und Coachings, um ihre Business-Idee weiterzuentwickeln. Zusätzliche werden sie mit Öffentlichkeitsarbeit unterstützt und können auf ein hilfreiches Netzwerk aus anderen Start-ups, Investor:innen oder Klima- und Energiemodellregionen zugreifen. Außerdem steht jedem „greenstarter“ heuer erstmals ein Arbeitsplatz im neuen Climate Lab in Wien Spittelau zur Verfügung.

Klima- und Energiefonds
Mag. Katja Hoyer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+43/1/5850390-23
katja.hoyer@klimafonds.gv.at
www.klimafonds.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: