180.044 Kinder und Jugendliche erhielten das „Blau-gelbe Schulstartgeld“

LR Teschl-Hofmeister: Die Familien in Niederösterreich wurden mit über 18 Millionen entlastet

Von 16. August bis 2. Februar konnte das Blau-gelbe Schulstartgeld 2023/24 unter www.noe.gv.at beantragt werden. Damit haben alle Schülerinnen und Schüler sowie auch alle Lehrlinge zum Schulstart einen finanziellen Zuschuss von 100 Euro erhalten. „Mit dem ,Blau-gelben Schulstartgeld‘ haben wir ein klares Signal an Niederösterreichs Familien gesetzt und sie in herausfordernden Zeiten bei Anschaffungen von Schulutensilien unterstützt. 180.044 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrlinge wurden mit über 18 Millionen Euro vom Land Niederösterreich unterstützt“, so Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.  
Grundvoraussetzungen für den Erhalt des Blau-gelben Schulstartgeldes waren, dass der Erziehungsberechtigte den Hauptwohnsitz in Niederösterreich und das Kind einen Wohnsitz in Niederösterreich hat – der Ort der Schule oder Lehrstelle ist nicht entscheidend. Schülerinnen und Schüler bzw. Lehrlinge die alt genug sind um die Familienbeihilfe selbst zu beziehen, können den Antrag selbst stellen. „Ein großes Dankeschön an die Landesverwaltung für ihre Bearbeitung von über 115.000 Anträgen“, so Teschl-Hofmeister abschließend. 

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Doris Zöger
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender