JUNOS Studierende beschließen Programm für Vereinten Europäischen Hochschulraum

“Dieses Programm ist ein Bauplan für einen vereinten Europäischen Hochschulraum”, sagt Lukas Schobesberger, Bundesvorsitzender der JUNOS Studierende.

Die XVIII. Mitgliederversammlung der JUNOS Studierenden hat am 10.02.2024 an der TU in Graz ein europäisches Bildungsprogramm beschlossen. Unter dem Titel “Bildungsgrenzen überwinden – Unser Weg zum vereinten Europäischen Hochschulraum” wurden eine Vielzahl von Maßnahmen beschlossen, um den europäischen Gedanken im Bildungswesen zu verankern. „Dieses Programm ist ein Bauplan für einem vereinten Europäischen Hochschulraum”, sagt Lukas Schobesberger, Bundesvorsitzender der JUNOS Studierende.  

Unter den zahlreichen Forderungen befinden sich die automatische Anerkennung von Studienabschlüssen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR), die Steigerung der ECTS-Gerechtigkeit, die Förderung von mehr Autonomie und freien Wahlfächern für Studierende sowie die Einführung lernergebnisorientierter Curricula im Fokus. Auch die Schaffung eines digitalen europäischen Studierendenausweises und die Einrichtung einer EU-weiten Datenbank für Informationen zu Studien in ganz Europa werden von den JUNOS gefordert. Zentral sind zudem die Förderung von Fremdsprachenkenntnissen und Vereinheitlichung von Zertifikaten, sowie die Förderung von Auslandserfahrungen während des Studiums.   

„Wir glauben fest daran, dass Bildung die Grundlage für ein vereintes und starkes Europa ist. Indem wir Bildungsgrenzen überwinden und einen gemeinsamen Hochschulraum schaffen, können wir den europäischen Zusammenhalt stärken und die Vielfalt und Qualität der Bildung in Europa verbessern.”, sagt Schobesberger abschließend.

JUNOS – Junge Liberale Studierende
Viktoria Marik
Stv. Bundesvorsitzende und Pressesprecherin
+43 650 4006035
viktoria.marik@junos.at
https://studierende.junos.at/
instagram.com/junos_studis
twitter.com/JUNOSStudis

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender