Unter Segeln den Welthits auf der Spur (FOTO)

Welt-Hits wie “Money for nothing” (Dire Straits), “Im still standing” (Elton John) oder “One love” (Bob Marley) sind bis heute die Hymnen eines einzigartigen und entspannten Lebensgefühls – und in der Karibik entstanden. Beides hat Sea Cloud Cruises zu einer besonderen Segelreise auf der Sea Cloud Spirit kombiniert: Unter dem klangvollen Namen “Songs ´N´ Sail” wird das Dreimastvollschiff vom 4. bis 12. Dezember 2024 auf den Spuren der berühmten Songs zwischen den Inseln der US- und der British Virgins kreuzen. Mit von der Partie sind zwei Musiker, die selbst schon Legenden sind: Die Gründungsmitglieder von “Fury in the Slaughterhouse” – Kai Wingenfelder (vocals) und Christof Stein-Schneider (guitar) – werden unterwegs in mehreren Gigs an Bord unplugged die großen Fury-Hits aus den 1980er, 1990er und 2000er Jahren spielen.

Das Programm für die lässige Tour hat der Musik-Experte und Radio-Moderator Uwe Bahn entworfen. Unter dem Titel “no shoes, no shirt, no problem” führt er die Gäste auf einer besonderen Route durch die Inselwelt der Karibik. Auf der Reise zelebriert er in Vortragsshows, Kinofilmen, Storytelling und natürlich mit viel Musik die große Zeit der 1980er. Zugleich ist “Songs ´N´ Sail” eine Hommage an die AIR Studios auf der Karibik-Insel Montserrat, in denen viele der größten Hits der 80er Jahre entstanden sind.

Außerdem wird Uwe Bahn zeigen, wie Reggae-Star Bob Marley oder Country-Legende Jimmy Buffett den Soundtrack einer ganzen Region geprägt haben. In den 1979 von dem Beatles-Produzenten Georg Martin gegründeten Studios spielten die Dire Straits ihr Erfolgsalbum “Brothers in arms” ein, Sting und The Police nahmen dort “Every breath you take” auf. Zu den weiteren Stars, die dort produzierten, zählen unter anderem Paul McCartney, Stevie Wonder, Eric Clapton und Phil Collins. Eines der letzten Alben aus dem Studio war “Steel Wheels”, das die Rolling Stones im März 1989 auf Montserrat aufnahmen.

Die Inseln der US- und British Virgin Islands gelten nicht nur als Segelparadies, sondern bieten mit den berühmtesten Beach Bars der Karibik wie der “Soggy Dollar Bar” oder “Foxys” auf der paradiesischen Insel Jost van Dyke ein besonderes Lebensgefühl. Während der Reise auf der Sea Cloud Spirit wird mit der Musik der 1980er der Zeitgeist dieser Ära wieder lebendig. Mit seinem großen Sonnendeck sowie der offenen Bar (mit Tanzfläche) am Heck ist der Windjammer der perfekte Platz, mit einem Sundowner in der Hand im Wechselspiel von elektrisierenden Rock-Rhythmen und entspannten Reggae-Klängen das Leben zu genießen. Ergänzend dazu hat Sea Cloud Cruises ein einzigartiges Landprogramm entworfen, zu dem unter anderem ein exklusiver Abend im legendären Bitter End Yacht Club auf Virgin Gorda sowie coole Stunden an den Traumstränden der Kleinen Antillen zählen.

Weitere Informationen auf www.seacloud.com

SEA CLOUD CRUISES GmbH
An der Alster 9
D – 20099 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 30 95 93-45
Mail: pr@seacloud.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender