fbpx

„Glatt & Verkehrt 2019“: Ö1 überträgt vier Abende live vom Festival für neue Volksmusik in Krems

35

Wien (OTS) – Bis 28. Juli findet in Krems die 23. Ausgabe des internationalen Festivals für neue Volksmusik „Glatt & Verkehrt“ statt. Ö1 überträgt an vier Abenden (24.-28.7.) live vom Hauptfestival aus der Sandgrube 13, der Hofbühne der Winzer Krems.

Der Mittwochabend (24.7.) steht unter dem Motto „Landpartie“. Ab 19.05 Uhr überträgt Ö1 „The Urge of Night“: Clemens Wenger (JazzWerkstatt Wien, „5/8erl in Ehr‘n“) arrangiert im Rahmen eines Ö1-Kompositionsauftrags die Songs von Sängerin Mira Lu Kovacs („Schmieds Puls“, „5K HD“) für eine sicherlich nicht alltägliche Tentett-Besetzung, inklusive Klarinette, Fagott und Waldhorn-Quartett. Im Anschluss spielt die zum Quintett erweiterte Formation Billy & Johnny East Extension unter der Leitung des oberösterreichischen Violinisten Florian Sighartner ihren freigeistigen Bluesgrass-Balkan-Sound.

„Übers Meer“ heißt es am Donnerstag, den 25. Juli ab 19.05 Uhr in Ö1. Mit Sängerin Uxìa erhebt die Grande Dame der traditionellen Musik Galiciens ihre Stimme. Die siebenköpfige britische Klezmerband She’Koyokh um Klarinettistin Susi Evans und die kurdische Sängerin Çigdem Aslan bietet hingegen mitreißende Lieder und Tänze nicht nur aus der jüdischen Tradition, sondern ebenso aus Bulgarien, Bosnien, Serbien und Anatolien.

Am Freitag, den 26. Juli ist ab 19.30 Uhr das Programm „Yiddish Glory“ zu hören. Unter Federführung des Sängers Psoy Korolenko und des Violinisten Sergei Erdenko sowie von Anna Shternshis, Professorin für Jiddisch-Studien an der Universität Toronto, wurde unlängst ein wieder entdecktes Konvolut jüdischer Lieder aus dem Zweiten Weltkrieg zu klingendem Leben erweckt: Niedergeschrieben im Angesicht des Holocaust, bilden diese von Verzweiflung, Hoffnung, Mut, Widerstandsgeist und Zorn erfüllten Texte und Melodien ein berührendes Dokument nackten Menschseins. Weiters feiert das aus Neapel stammende, stiloffene Singer/Songwriter-Duo Ilaria Graziano/Francesco Forni seine Österreich-Premiere. Und der Kärntner Kontrabassist Lukas Kranzelbinder, mit seiner Band Shake Stew zurzeit international erfolgreich, präsentiert das Projekt „On boit Lumumba!“ mit dem in Graz lebenden kongolesischen Schriftsteller Fiston Mwanza Mujila und der persischen Klarinettistin Mona Matbou Riahi.

Am Sonntag, den 28. Juli ist ab 17.10 Uhr das seit zehn Jahren erfolgreiche österreichisch-kroatische Akkordeon-Cello-Kammerjazz-Duo Klaus Paier/Asja Valcic mit illustren Gästen zu hören: Der aus Montpellier stammende Perkussionist und Vokalist Patrice Héral ist längst als immer wieder erstaunliches Ein-Mann-Orchester bekannt. Der deutsche Klarinettist Rolf Kühn hingegen hat die europäische Jazzgeschichte mitgeschrieben und legt trotz seiner beinahe 90 Lebensjahre musikalisch immer noch juvenile Spontanität und Entdeckerfreude an den Tag. Ab 19.05 Uhr ist mit Sängerin Lucibela eine neue, bemerkenswerte Stimme von den Kapverdischen Inseln erstmals in Österreich zu erleben. Obwohl sie erst 2018 ihr Debütalbum „Laço Umbilical“ veröffentlichte, wird Lucibela zuweilen bereits als Nachfolgerin der großen Morna-Interpretin Cesária Évora bezeichnet. Das Finale von „Glatt & Verkehrt“ bildet danach das Konzert des senegalesischen Kora-Meisters Seckou Keita und des kubanischen Jazzpianisten Omar Sosa, begleitet vom venezolanischen Perkussionisten Gustavo Ovalles. Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter https://oe1.orf.at.

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: