fbpx

POL-OB: #Wohnungseinbruchsradar – Fünf Wohnungseinbrüche angezeigt – Gefahr noch nicht gebannt! – Polizeiexperten beraten Sie bei 24. Oberhausener Sicherheitstagen

24

Oberhausen (ots) – Die Wohnungseinbruchsradare deuten in diesem Jahr erneut auf sinkende Fallzahlen in Oberhausen hin. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass die Gefahr durch reisende Einbrecherbanden bereits gebannt ist! Gut gesicherte Wohnungstüren leisten Einbrechern lange genug Widerstand, damit sie aufgeben. Glauben Sie nicht? Ist aber so!

In der vergangenen Woche haben Oberhausener ihre Polizei in fünf Fällen nach einem Wohnungseinbruch alarmiert. Vier dieser Straftaten scheiterten aber an gut gesicherten Fenstern und Türen oder wachsamen Nachbarn.

Wir kennen die Schwachstellen der Einbrecher

Anders als man es sich gemeinhin vorstellt, haben Einbrecher ein bestimmtes Zeitfenster, in dem sie versuchen in eine Wohnung einzudringen. Klappt es nicht wie geplant, lassen sie davon ab und versuchen es an einem anderen Tatobjekt. Deshalb appelliert die Polizei an Bürgerinnen und Bürger:

„Schöpfen Sie die Möglichkeiten aus, um Ihr Zuhause zu sichern.“

Auch in diesem Jahr ist die Oberhausener Polizei auf den 24. Oberhausener Sicherheitstagen im BERO Einkaufszentrum – Concordiastraße 32 in 46049 Oberhausen – für Sie da.

Am Freitag (25.10.2019) und Samstag (26.10.2019), jeweils von 10 bis 18 Uhr, informieren unsere technischen Sicherheitsberater über alle Möglichkeiten, wie Sie Ihre eigenen vier Wände vor Kriminellen schützen können.

Kostenlose technische Beratungen können Sie bei uns aber zu jedem Zeitpunkt auch telefonisch (0208 826 4511) absprechen.



Polizei Oberhausen auf www.facebook.com/Polizei.NRW.OB

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de
https://oberhausen.polizei.nrw


Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: