fbpx

POL-WI: Tägliche Pressemeldung

8

Wiesbaden (ots) – 1. Raubüberfälle auf Paketzusteller Wiesbaden, Europa- und Rheingauviertel 11.12.2019, 12:40 Uhr und 13:50 Uhr

(ge)Am Mittwoch kam es in Wiesbaden im Bereich Europa- und Rheingauviertel zu zwei Raubüberfällen auf Paketzusteller. Gegen 12:40 Uhr wurde ein Paketzusteller der Firma UPS in der Robert-Schumann-Straße durch zwei Unbekannte bezüglich eines Paketes angesprochen. Im weiteren Verlauf sprühte einer der Täter dem 33-jährigen UPS-Fahrer Reizstoff ins Gesicht. Durch die Hilferufe des Geschädigten kam ein Anwohner zu Hilfe; die beiden Täter flüchten unerkannt und ohne Beute vom Tatort in Richtung Konrad-Adenauer-Ring. In der Rüdesheimer Straße kam es gegen 13:50 Uhr zu einem ähnlichen Vorfall mit einem DHL-Paketzusteller. Auch hier wurde der 23-jährige DHL-Fahrer durch einen Unbekannten auf eine Paketzustellung angesprochen plötzlich mittels Pfefferspray im Gesicht verletzt. Der Täter nahm ein Paket im Wert von mehreren hundert Euro an sich und flüchtete vom Tatort. Die Kriminalpolizei ermittelt in diesen beiden Fällen. Ein Tatzusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden, da zu beiden Überfällen eine übereinstimmende Täterbeschreibung vorliegt. Einer der Täter soll etwa 20 Jahre alt sein, sei sehr sportlich und war bekleidet mit einer Jeans, einer weinroten Bomberjacke und einer Kappe. Er soll den Angaben der Geschädigten ein „afrikanisches Erscheinungsbild“ haben. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Handtaschenraub, Wiesbaden, Hasengartenstraße, 12.12.2019, 03:50 Uhr

(ge)In den heutigen Morgenstunden wurde eine Frau Opfer eines Raubüberfalles und verletzte sich dabei leicht. Die 38-jährige Geschädigte war gerade am Telefonieren, als ein Unbekannter ihr das Handy entriss. Dabei stürze die Frau und zog sich eine Verletzung am Bein zu. Der Täter entwendet zudem noch ihre Handtasche und flüchtete unerkannt. In der Handtasche befanden sich unter anderem der Personalausweis, der Führerschein und diverse Kreditkarten sowie Bargeld in unbekannter Höhe. Die Geschädigte konnte bei der Anzeigenaufnahme keine verwertbare Personenbeschreibung abgeben. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Einbruch in Reihenhaus – Schmuck weg, Wiesbaden, Korianderstraße, 11.12.2019, 08:00 Uhr – 19:15 Uhr

(ge)Am Mittwoch entwendeten Einbrecher in Wiesbaden in der Korianderstraße Schmuck von unbekanntem Wert. Zwischen 08:30 Uhr und 19:15 Uhr hebelten die Täter die Terrassentür eines Reihenmittelhauses auf und gelangten so in das Innere. Hier wurde dann in verschiedenen Wohnbereichen das Mobiliar durchsucht. Mit dem entdeckten Schmuck gelang den Tätern dann unerkannt die Flucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. LKW aufgebrochen- Werkzeug gestohlen, Wiesbaden, Erich-Ollenhauer-Straße, 10.12.2019, 01:00 Uhr bis 10.12.219, 03:00 Uhr

(ge)Unbekannte haben am Dienstagmorgen in Wiesbaden in der Erich-Ollenhauer-Straße einen LKW aufgebrochen und Werkzeug entwendet. Bei dem auf dem Parkplatz der Kirchengemeinde abgestellten LKW Ford Transit haben die Täter die rechte Seitenscheibe eingeschlagen und eine Stichsäge im Wert von 300 Euro mitgenommen. Der Schaden am Fahrzeug wird auf 200 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Schafe von Weide gestohlen, Wiesbaden, Am roten Stock, 07.12.2019, 20:00 Uhr bis 08.12.2019, 13:00 Uhr

(ge)Dreiste Diebe haben bereits am vergangenen Wochenende von Samstag auf Sonntag in Dotzheim in der Straße „Am roten Stock“ zwei Schafe gestohlen. Die Täter haben hierzu den Stacheldraht, der das Grundstück umzäunt, durchtrennt und die freilaufenden Tiere mitgenommen. Täterhinweise liegen bislang keine vor. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Unfallflucht mit hohem Sachschaden, Geisenheim, Freybergstraße, 11.12.2019, zwischen 08.00 Uhr bis 08.30 Uhr

(ho)An einem geparkten Audi A 5 ist gestern Morgen in Geisenheim bei einem Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von mindestens 1.300 Euro entstanden. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Audi war im Zeitraum zwischen 08.00 Uhr und 08.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Freybergstraße abgestellt. Als die Besitzerin des Wagens wieder zu ihrem Wagen zurückkam, stellte sie an der Fahrertür einen frischen Unfallschaden fest. Hinweise auf den Verursacher liegen derzeit noch nicht vor. Daher bittet die Rüdesheimer Polizei um Hinweise unter der Telefonnummer (06722) 9112-0.

2. Unfall mit über zwei Promille, Idstein, Am Hexenturm, 11.12.2019, gg. 15.20 Uhr

(ho)Bei einem Auffahrunfall ist gestern Nachmittag in Idstein ein 45-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Der Mann war mit seinem Wagen in der Straße „Am Hexenturm“ aus Richtung Limburger Straße unterwegs und musste an einem Verkehrskreisel anhalten. Dies bemerkte ein 39-jähriger Mann in seinem Renault offenbar zu spät und fuhr auf das Heck des Vorausfahrenden auf. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 39-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Daher musste sich der Autofahrer einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de


Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: